Die Veranstaltungen der letzten Woche

Sa 22.09.2018
19.00 Uhr
Musik   OFFBEATCLUB: The Unlimiters (Ska/Rocksteady-Bln)

There's no limit to the unlimitation! THE UNLIMITERS treten nicht nur in die Fußstapfen der Urahnen des Reggae, Rocksteady und Ska, sie führen den Weg fort. Ihre schweißtreibenden Rhythmen bringen jeden Dancefloor in Ekstase. Poppige Gesangsmelodien treffen auf traditionelle Ska-Instrumentals im besten Stil, bereichert durch den einen oder anderen Surf- und Beatkracher, alles im Namen eines rude and unlimited Lifestyle.
Gesang? Vieles ist instrumental, ansonsten ist er männlich wie weiblich, denn die Unlimiters sind vielseitig - und sie werden es bleiben. THE UNLIMITERS beaten viel und halten alles! Acht Köpfe, acht Instrumente! Geformt in den Gewölben Berlins und zusammengeschweißt auf der Bühne für ein Live-Inferno im Angesicht tanzender Freunde jamaikanischer Musik. Eine smarte, kontinent- und genreübergreifende Combo, das sind THE UNLIMITERS!


Fr 21.09.2018
19.00 Uhr
Musik   Peppone + Krause (Punk + Rock/MD/P/Bln)

Aftershow: DJ Doc Webster (Punk/RockBlues/Soul u. Rock'n'roll)

Do 20.09.2018
19.00 Uhr
Musik   little league shows prsnts: TENTS (indie/post-punk/art-pop, vienna, Numavi Records) + I HAVE NO MOUTH AND I MUST SCREAM (shoegaze/post-punk, bln).

doors 7 pm, show 8 pm. after 10 pm: dj pop&trash (wave/indie/post-punk/pop).
Little League Shows prsnts:

TENTS /// indie/post-punk/art-pop, wien, Numavi Records
I Have No Mouth and I Must Scream /// post-punk/shoegaze, bln

at Schokoladen. doors 7 pm, show starts 8 pm! after 10 pm: dj pop&trash (wave/indie/post-punk/pop).
——————————————————————————
»Eine Band zu gründen, das war einmal der Weg hinaus aus dem Arbeiterklasseschicksal, heute ist es bekanntlich öfter eine Beschäftigungstherapie der vergoldeten Jugend mit Statusangst auf hohem Niveau. Wir können nicht wissen, ob das für TENTSgleichermaßen gilt, es geht uns auch einen Dreck an. Was allerdings zählt, ist dass sie diese Einsicht blendend zu verarschen wissen. In "Sabbatical", dem knackfrischen ersten Vorboten ihres Albums Stars On The GPS Sky, raten sie uns an, in unserem zwecks Selbstfindung freigenommen Jahr doch den Kilimanjaro zu besteigen, einen Malkurs in Florenz zu belegen, als freiwilliger Helfer auf einem Bio-Bauernhof zu melden oder im Kajak durchs Meer zu paddeln. In jedem Fall: "Move your asses!" ... Eine Band auch, die wissend genug ist, als Referenz zu den wohl unausweichlichen Achtzigerjahren live ein Cover der Punk-Funk-Pionierinnen ESG als Fährte zur Weiterverfolgung anzubieten.«

/// tentsvie.bandcamp.com ///

I Have No Mouth and I Must Scream is a shoegaze / post-punk band from Berlin. They took their band name from a dystopian science fiction short story about survivors of a nuclear war. Musical influences include The Cure and My Bloody Valentine as well as fellow Berlin bands The History of Colour TV, BraBraBra, Skiing and Jolly Goods, with whom they share current or former band members.

/// https://nomouth.bandcamp.com ///
 


Mi 19.09.2018
19.00 Uhr
Musik   Lofi Lounge presents: Clashes (Indie/Berlin) + Bastida (Indie/Berlin)

DJ Team Berg & Tal (Indie, Electro, Pop)
Clashes

Im Niemandsland zwischen Shoegaze und Dreampop, New Wave und Noise haben Clashes ihr eigenes Zelt aufgeschlagen. „Eigentlich wollten wir weltentrückte und psychedelische Songs schreiben, doch die Energie, die sich zwischen uns entwickelt hat, war immer schwerer zu bremsen“, erklärt Sänger Alberto Alvarez die Entwicklung zu atmosphärischen und zugleich treibenden Songs.

Die Dynamik zwischen den unterschiedlichen Polen "Atmosphäre" und "Energie" ist deutlich zu hören: So treibt der rastlose Beat der Clashes-Songs die flirrende und verhallte Gitarre in die Atmosphäre, während ein muffiger Sixties-Bass den Sound zusammenhält und erdet. Über allem schwebt eine Stimme, die in eigenartigen Momenten schon mal so oszillieren kann wie ein Synthesizer - klingt speziell? Ist auch so. Prädikat: Geheimnisvoll, psychedelisch und zugleich ziemlich direkt.

Gefunden hat sich die Band in Berlin. Dabei hat jeder der vier Musiker seine Wurzeln in einem anderen europäischen Land - eine Mischung, die allerdings nur zu erahnen ist, denn bestimmend für die Musik sind vor allem die unterschiedlichen Charaktere und Vorlieben der Bandmitglieder. "Unsere Songs können gleichzeitig positiv und melancholisch sein, treibend und psychedelisch - Gegensätze ziehen uns an, alles andere wäre für uns langweilig und eindimensional", erklärt Gabriel Wohlfahrt, Gitarre, den Zugang der Band zur eigenen Kunst. "Deshalb unser Name "Clashes": Er fasst die Reibung, die in unseren Songs entsteht, perfekt zusammen."

Niko Malabar - Bass Kristian Gabor - Drums Alberto Alvarez - Gesang Gabriel Wohlfahrt – Gitarre

Bastida

It is hard to categorize Bastidas music at first listen. In their music, one can appreciate folk echoes that melt into 90's rock pasajes and beautiful harmonized melodies. Let's imagine for a second "the people from Seattle" having a glass of red wine while contemplating the sun set in some Mediterranean beach. That is exactly what we mean with the sound of Bastida.

In the year 2013, Raul Bastida decides to starts his solo project. Not long after Jordi Farnés joins in as the drummer, whom he had previously work with in Barcelona. That same year, they self published their first E.P. "Crudo". With this first recording, the doors open in Berlin and their music starts to be listened in the German capital. After almost 40 concerts behind and a year later after their first recording, the video of "La Reina del Barrio" is edited with the collaboration of the master of harmonica, Marcos Coll, an internationally renowned figure and endorsed by Horner.The press starts talking about them ( Mondosonoro, Revista Barcelonés, Sound city) and by the end of this year they open for Iván Ferreiro in Berlin.

They have just recorded their first album "Cormorán" at the La Mina studios in Seville with the producer Raúl Pérez (McEnroe, Maika Makovski, Niño de Elche, The New Raemon, Pony Bravo).

Di 18.09.2018
20.30 Uhr
Lesung   LSD - Liebe Statt Drogen

Anschliessend: LAUT UND BILLIG - Der Wilde Gitarren Tresen
Micha, Volker, Uli, Tube, Spider, Ivo und Sascha präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.



http://www.liebestattdrogen.de/


Mo 17.09.2018
21.00 Uhr
Party   Strange Tunes on Monday!

jeden montag: STRANGE TUNES ON MONDAY: ausgewählte djs, freier eintritt!

1st monday each month: djs vanessa valez & stroko (psych/freakbeat/60s/garage on vinyl)
2nd monday: djs mühlenstein & blumenschain (musik-ping-pong von trash, obskurem, über pop bis hin zu jazz)
3rd monday: dj pop&trash (wave/indie/post-punk/pop)
last monday: dj alex plush anders (punk/glam/wave)

close
das ist der text
please wait ...