Freitag 23.08. 19:00 Uhr Musik
Süper!Nice!
Balkan Night w/ Casino Gitano & Gurgulitza
22h Karacho Rabaukin (Klub Balkanska/Friedrichshain Calling) DjSet

 

Casino Gitano

Schon lange bevor andere den Charme der Akkustikinstrumente wiederentdeckten tingelte das Casino-Gitano-Kollektiv in diversen Formationen durch die Bars und Clubs Berlins, rockten die Bühnen Deutschlands und Europas.
Nun da Akustikgitarren, Cajons, Kontrabässe, Trompeten und Geigen den Mainstream erreicht haben ziehen die Trendsetter mutig weiter. In Rückbesinnung auf ihre musikalischen Wurzeln als Crunch- und Punkmusiker der frühen 80ger und 90ger Jahre verbinden sie Elemente des Gypsijazz, Flamenco und Chanson mit Punk, Crunch und Discoelementen. Nichts ist ihnen heilig, der Stilbruch wird quasi zum Motor der Tanzmaschine.
Über diesem musikalischen Roulette schwebt und attackiert Sprach-Dompteur Thierry le Fantasie. Seine Geschichten erzählen auf Französisch, Spanisch, Englisch oder Dada vom verrückten Spiel des Lebens.

 

GURGULITZA

a capella trio

Gurgulitza ist ein Deutsch-Israelisches Trio, das sich 2018 auf einer musikalischen Reise in den Bulgarischen Bergen gründete.
Inspiriert von den archaischen, Südost-Europäischen Gesangs-Techniken sammeln Netta Shachar, Nitsan Bernstein und Madlen Stange alte Lieder auf ihren Reisen und arrangieren sie neu.
Ruhende bis oszillierende Stimmschichten legen sich übereinander, werden durchwebt mit Melodiebögen und rhythmischen Geräuschen. So entstehen aus alten Weisen stimmungsvolle Klangbilder und Soundteppiche.
Die in Tel Aviv, Berlin bzw. Bulgarien ausgebildeten Stimmen sorgen für ein bemerkenswertes Klangerlebnis, das Kenner sowie Entdecker gleichweise begeistert.

https://www.youtube.com/watch?v=p6tCGGHjVbw&fbclid=IwAR3DA8tZ9jHC4nhplVmiVzvTjblRasFc7Dln7OyQr9A1fLvvwce-A7PuteY

Samstag 24.08. 19:00 Uhr Musik
READY STEADY GO
READY STEADY GO: DIe Liga der Gewöhnlichen Gentlemen
After Show DJ's: Emo & Markus Strummer (Soul, Beat, 60's Beat, Power Pop)

A U S V E R K A U F T

Sonntag 25.08. 21:00 Uhr Kneipe
Kneipe! cozy atmosphere, exquisite tunes, cheap drinks.

...

 

Montag 26.08. 19:00 Uhr Musik
ApocaLipstick Disco
ApocaLipstick Disco presents: SCHÖNE JUGEND (Indie/Hamburger Schule)+TV REALITY DUO (Rhythm & Blues)
Aftershow: DJ Alex Plush Anders ( Glam / Punk / Wave )

//  SCHÖNE JUGEND  //

Halle/Saale bietet besten Boden für ernüchternde Tobsucht, aschfahle Authentizitätsgeilheit und herrlich gesunden Schlaf. Inmitten dieses Gepräges verschwenden Schöne Jugend in lärmiger Ratlosigkeit ihre kokette Verzweiflung. Postpunk bricht sich an Pop, Dynamik an Lethargie. Invalidengitarren beschreien die Romantik als Verbrechen, Zärtlichkeit wird zur Politik. Glück auf, Land unter. Schöne Jugend


// TV REALITY SHOW  //

Timm Völker spielt den deutschsprachigen Rhythm & Blues aus den Saalesümpfen. Er arbeitet zur Zeit mit dem Musiker und Produzenten Tobias Levin an seinem neuen Album "Arbeit" (AT) das bei Trocadero Records erscheinen wird. Er ist auch bekannt als Sänger der Gruppe 206. An diesem Abend erscheint er mit Patrice Lipeb und 808 als TV Reality Duo.


Aftershow: DJ Alex Plush Anders ( Glam / Punk / Wave )

Dienstag 27.08. 19:00 Uhr Lesung
Die Lesebühne
LSD - Liebe Statt Drogen
NEU ++ 19h-22h dann freier Eintritt & Kneipenabend ++ NEU

Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.

------------------------------------------------

LSD – Liebe Statt Drogen ist eine der bekanntesten Lesebühnen Berlins. Jeden Dienstagabend gestalten die 5 Mitglieder von LSD und eingeladene Gäste im Berliner Schokoladen ein Programm aus neuen Texten und Songs. Gegründet 1996 besteht LSD heute aus den Mitgliedern Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion. Alle 5 genannten Künstler sind als Autoren und Musiker auch in anderen Bereichen aktiv.

LSD bietet jeden Dienstag ein Offenes Mikro für Menschen an, die spontan etwas vortragen wollen. Beachtet bitte, dass der Beitrag selbstverfasst sein muss und nicht länger als 6 Minuten dauert. Wer am Offenen Mikro liest, braucht keinen Eintritt zahlen und bekommt ein Freigetränk.

Mittwoch 28.08. 19:00 Uhr Musik
Punkfilmfest Berlin Booking
Solishow für Zelle79 mit Velocity 9 (Post-Punk/Bln) + Creatures Destiny (Rock/Bln)
show 8 pm, DJ HunkyDory + Pristine Velvet from 10 pm till late (punk/post-punk)

Wir sammeln Geld für das Hausprojekt Zelle79 in Cottbus:

"Das Hausprojekt in der ParZELLEnstraße 79 in Cottbus existiert seit dem Jahr 2000. Im Frühjahr 2018 wurde der Mietvertrag gekündigt und das Haus zum Verkauf ausgeschrieben. Wir konnten erfolgreich das Höchstgebot abgeben und wollen ab 2019 als neuer Eigentümer zusammen mit dem Mietshäuser Syndikat das Gebäude sanieren. Doch das kostet eine Stange Geld und wir brauchen dabei Unterstützung."

Velocity 9 is an alternative rock band based in Berlin founded in November 2016.

+

Creatures Destiny is rock band from Berlin

 

 

 

Donnerstag 29.08. 19:00 Uhr Musik
M:Soundtrack
J.McFarlane's Reality Guest (Night School Records) + Albertine Sarges and the Sticky Fingers (bln)
Thursdays = Great Music, Cheap Beer, New and Old Friends and best listening livingroom in town!

M:Soundtrack presents "Sisters are doing it for themselves"...  -- Get yer Flutes out!!

featuring J.McFarlane's Reality Guest (Night School Records / OZ) + Albertine Sarges and the Sticky Fingers (Bln)

tonights inspiration: https://www.youtube.com/watch?v=drGx7JkFSp4

J.McFarlane's Reality Guest //  Endearingly naif Aussie art-school/post-punk pop from Melbournian J. Macfarlane’s Reality Guest, finding an ideal home on Glasgow’s Night School  “Ta Da” is the debut full length from J. McFarlane Reality Guest, the collective name for the trio headed by the eponymous McFarlane. As a member of the group Twerps, McFarlane has traversed guitar-centric, melodic pop music for some years while honing a highly unique, personal musical language. Ta Da is the first recorded unveiling of McFarlane’s affecting, oblique songwriting panache. Originally released in her native Australia on Hobbies Galore, Ta Da will be released worldwide by Night School in June 2019. 

While McFarlane’s previous work in Twerps might reference 80s UK and antipodean guitar pop, Ta Da showcases a different influences immersed in psychedelic music and synths. It’s a brilliant, deft concoction swimming in Young Marble Giants-type minimalism washed with bare pop and harmony similar to Kevin Ayers making sense of a Melbourne suburb full of faces half-recognised in the blanching sun.
Beneath the layers of harmony and twinkling instrumentation you sense there’s a genuine sadness somewhere even if it remains veiled.

https://www.youtube.com/watch?v=lco09Kk6vyg

Albertine Sarges and the Sticky Fingers live, love and suffer in Berlin.

Was brauchen wir eigentlich anderes über die bisher noch wenig in Erscheinung getretene Band Albertine Sarges & The Sticky Fingers sagen, als dass es sich bei deren Protagonistin Albertine Sarges um die bezaubernde Sängerin der Band Itaca handelt?

Zum Beispiel, dass sich die Themen der Band weitestgehend, oder zumindest schwerpunktmäßig um Sinnliches, Genüßliches und Schmeckendes zu drehen scheinen. So wurde die erste EP (noch solo!) mit dem Namen Shrimp Favour in Form einer Instant-Ramen-Suppe veröffentlicht. So haben die Sticky Fingers ganz und gar nichts mit den Rolling Stones zu tun, sondern verweisen auf klebrig duftende Hände, die vom Pflücken frischen Obsts erzählen. Und so geht es in den Texten der Berliner Formation des Weiteren um Salmiak, Aprikosenhimmel, Tabak, und exotische Tiefseefische.

Auch die an dieser Stelle zu nennenden stilistischen Referenzen versprechen nicht zu viel: Talking Heads sind im Spiel, ESG, Nina Hagen oder Laurie Anderson. Mit den Sticky Fingers verläßt Albertine Sarges also die schmachtende Po-Ebene, entwickelt mir nicht dir nichts ein neues Projekt mit einem neuen Sound und hat uns mit einer Handvoll augenzwinkernder Demos aus dem Schlafzimmer gleich wieder um den kleinen Finger gewickelt. Funky, schlau und groovy.   Quelle: Torstraßen Festival

https://www.youtube.com/watch?v=MtgXj0U2QQc

Freitag 30.08. 19:00 Uhr Musik
OFFBEATCLUB
READY STEADY GO: JBC Radio ( Rocksteady / Early Reggae-Bln)
Aftershow DJ's Prince Ralph, Elmo, Don Caribou (Soul, Rocksteady, Reggae)

Als jamaikanischer Radiosender schrieb JBC Geschichte, da er neben dem amerikanischen Rhythm+Blues, Jazz und Soul ebenfalls die Klänge der ersten jamaikanischen Bands mit ins Programm nahm und somit zur Popularität des eigenen jamaikanischen Sounds zwischen Calypso Mento, jamaikanischem Jazz und R+B beitrug.
Anfang der 60er war nun in Jamaika der SKA geboren und die Nachfolger dieses Stils ROCKSTEADY und REGGAE ließen nicht lange auf sich warten.
Nicht weit hergeholt also, sich den Namen JBC RADIO zu geben um dem Erbe des jamaikanischen Sounds treu zu bleiben. Als 9-köpfige Berliner Bandfusion mit Mitgliedern von The Magic Touch, den Calypso Cats, Wood in di Fire, Jaqee, den Polyversal Souls, Brass Wood and Wirres, Solitos, Voodoo Moon u.v.m. bringen JBC RADIO den energievollen Stil der Skatalites, bishin zu Bass-lastigen souligen Klängen der Rocksteady und Reggae 60´s-Ära auf die Bühne.
So put on your dancin´ shoes and shake a leg to the sounds of JBC RADIO!

Samstag 31.08. 19:00 Uhr Musik
little league shows
doom mood recs & little league shows : ΚΕΝΟ το (gr) & Living Under Drones (gr) + Colored Moth (bln)
3x noise/post-punk! doors 7 pm, show starts 8 pm sharp! aftershow djs tba.

Doom Mood Records & Little League Shows prsnt:

ΚΕΝΟ το /// post-punk/noise rock, greece
+ Living Under Drones /// noise/post-hc/instr, greece
+ Colored Moth /// ambient noise punk, bln

at Schokoladen. doors 7 pm, show starts 8 pm sharp (cuz of the 10 pm live music curfew!). after 10 pm: djs (tba).
——————————————————————————
»ΚΕΝΟ το is a 3 piece band from Thessaloniki. Their music is a blend of post-hardcore, post-punk, noise rock and post rock.«

/// facebook.com/keno.to.band ///

»Living Under Drones formed in a basement in Ioannina during the autumn of 2014. The band is attached to an instrumental basis, balancing between compulsive melodies, disturbing patterns and experimentation with violent layers of noise. Last year they released their first LP and performed in various squats and diy concert venues abroad on a two-week European tour.«

/// livingunderdrones.bandcamp.com ///

»Colored Moth: a pushing borders and punk ethics driven experiment. touching noise-rock, post-hardcore and screamo elements.«

coloredmoth.bandcamp.com /// instagram.com/colored_moth

Sonntag 01.09. 20:00 Uhr Kneipe
Kneipenabend
Montag 02.09. 19:00 Uhr Musik
Punkfilmfest Berlin Booking
Thirst Planet • Aptera • BooN GooN (Doomed Metal | Heavy Stoner | Psychedelic)
show 7:30 pm sharp, from 10 pm STRANGE TUNES ON MONDAY

Thirst Planet let you arrive, finally. Arrive safely on a thirsty planet with stone filled fields as far as the tired eye can see. Lift your muddy feet across the nothingness while pumping riffs vault you into the unknown. Thirst Planet come from the holy land but you'd prefer an astronaut.

THE ESSENCE (2018): https://thirstplanet.bandcamp.com/

BooN GooN are smashing through the boundaries when they create a hypnotizing power blending stoner, funk and spoken word. The weak are ripped and torn away and, finally, lunacy has found us.

Aptera let you see that there is no keeper of the keys but only several walls of possibilities. Let's go pick some black roses while the waves keep on coming in like dark stallions. Doubtlessly, Aptera is the sleeper of the current stoner scene in Berlin. Come experience them.



Master of disaster: Tangerine Music

Dienstag 03.09. 19:00 Uhr Lesung
Die Lesebühne
LSD - Liebe Statt Drogen
NEU ++ 19h-22h dann freier Eintritt & Kneipenabend ++ NEU

Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.

------------------------------------------------

LSD – Liebe Statt Drogen ist eine der bekanntesten Lesebühnen Berlins. Jeden Dienstagabend gestalten die 5 Mitglieder von LSD und eingeladene Gäste im Berliner Schokoladen ein Programm aus neuen Texten und Songs. Gegründet 1996 besteht LSD heute aus den Mitgliedern Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion. Alle 5 genannten Künstler sind als Autoren und Musiker auch in anderen Bereichen aktiv.

LSD bietet jeden Dienstag ein Offenes Mikro für Menschen an, die spontan etwas vortragen wollen. Beachtet bitte, dass der Beitrag selbstverfasst sein muss und nicht länger als 6 Minuten dauert. Wer am Offenen Mikro liest, braucht keinen Eintritt zahlen und bekommt ein Freigetränk.

Mittwoch 04.09. 19:00 Uhr Musik
Lofi Lounge
Lofi Loung: OMG! It`s the Old Men Group! (Indie/Berlin) + Mind Kiosk (Indie/Berlin)
DJ Monophonic (Indie/Electro/Pop)
OMG! It`s the Old Men Group!  

Bobby, Dirk and Klaus have gone missing in their senior residence! Now they are back on stage to play some beautiful fucking rock, like they remember it from their days in the sixties, as highly promising wild group of young men under the name of „Boys of Yeah Yeah“.
Go see them!
Every show might be the last one;-) 
 

Mind Kiosk 

MIND KIOSK spielen eine Mischung aus Beat, Power Pop, und Krautrock. Schmeißen wir den Psych Pop von Syd's Pink Floyd und The Zombies und den Orgel Soul Jazz Groove von Booker T. & The M.G.'s oder Jimmy McGriff dazu und fertig ist die bunte Tüte von dem Jehirn Späti. Songs nehmen scharfe Kurven ohne zu blinken. Das ist Psychedelic Pop für ADHS Leute. Drei Ohrwürmer pro Lied sind hier keine Seltenheit. Heute stellen Mind Kiosk ihre neue EP live vor. Diese findet ihr als download oder stream bei Bandcamp.
Donnerstag 05.09. 19:00 Uhr Musik
M:Soundtrack
Tellavision goes Schokoladen
Thursdays = Great Music, Cheap Beer, New and Old Friends and best listening living room in town!

TELLAVISION goes Schokoladen

Fee kürten alias Tellavision kommt als Trio ins good old Schoki .. sie bringt mit andere long time freunden des hauses Andreas Bonkowski (Siva) und Aine!  Dj +  some rumors of Birthdays happening at Midnight, so many reasons to Join us!

For a decade Tellavision has been one of our most exciting sonic inventors. New music abstractions echo against a backdrop of old Krautrock mechanical motorik rhythms, allied to the physically gripping immediacy of techno and noise. Her concerts have consistently been nothing less than spectacular: she has sung and sampled beats from every imaginable and unimaginable variety of live percussion instruments; a loop station virtuoso, an engineer of a technically crafted musical “i“ in which the innate and the alien mirror one another ad infinitum.


"You can't walk on water / but you can swim in it / the coast is clear / add land from here":

Du kannst nicht über das Wasser gehen, aber Du kannst darin schwimmen, "you can't walk on water / but you can swim in it / the coast is clear / add land from here": So singt Tellavision auf ihrem neuen Album "Add Land" über die Ängste, die uns lähmen, und die Ängste, die uns beseelen; unter ihrem Gesang bewegt sich ein ruhiger, leicht schwanken- der Puls; man hört das Zwitschern eines Magnetfelds; und einen scharf geschnittenen, fahl beleuchteten Beat. Sie braucht nicht viele musikalische Mittel, um ihre Stimme zum Strahlen zu bringen; sie malt ihre Klangbilder mit wenigen Strichen; aber wie sie diese Bilder dann zum Oszillieren bringt und also zum Leben: Das ist weithin einzigartig im deutschen Pop. Und auf "Add Land", dem vierten Album von Tellavision, gestaltet sie ihre Kunst der musikalischen Reduktion noch virtuoser und delikater als zuvor, und vor allem: noch berührender und wärmer.

Seit einem Jahrzehnt gehört sie zu den aufregendsten Klangerfinderinnen, die wir besitzen; auf bisher drei Alben, zwei EPs und in zahllosen Tracks hat Tellavision einen hoch individuellen Stil ausgebildet, in dem die Abstraktionen der Neuen Musik ebenso wider- hallen wie die maschinenhaft-motorischen Rhythmen des alten Krautrock und die körper- ergreifende Unmittelbarkeit von Techno und Noise. Nicht zuletzt ihre Konzerte waren stets spektakulär: Sie sang und sampelte zugleich ihre Beats aus allen möglichen und unmöglichen Arten von live gespielten Perkussionsinstrumenten; eine Virtuosin des Live-Samplens (Loops): Ingenieurin eines technisch erzeugten musikalischen Ichs, in dem das Eigene und Fremde sich endlos ineinander verspiegeln.

"Add Land" ist nun ein Aufbruch, eine Veränderung, eine Bewegung auf eine neue Horizontlinie hin, "the coast is clear / add land from here". Tellavision hat manche Verbindung gekappt, in der sie sich inzwischen gefangen fühlte, zum Beispiel die enge Verbindung mit den Maschinen und die Verstrickung ihrer Stimme in die elektronischen Sounds. Ihr Gesang steht nun plastisch im Vordergrund, auch wenn sie manche Lieder immer noch gerne mit sich selber im Chor intoniert. Doch sind dies nun Chöre, in denen sie ihre Subjektivität nicht mehr verwischt, sondern verdoppelt und vervielfacht und dabei verdeutlicht; und auch wenn es hinter ihr manchmal flirrt und zittert und zweifelt, so spricht doch eine neue Festigkeit und Sicherheit aus ihrer Musik: "Add Land" ist ein frohes, der Welt zugewandtes, ein heiteres Werk.

"Add Land" handelt von Ängsten, aber vor allem von der Liebe, mit der sich die Ängste überwinden lassen: die Liebe zu anderen und zu sich selbst. Es geht darum, den Mut zu einem neuen Anfang zu finden und um den Lohn für diesen Mut (Hat Makers); es geht um Menschen, die sich nicht zu öffnen vermögen unter der Kruste, die sie überzieht (Salty Man); und um das Glück, das uns die Öffnung zu schenken vermag, wenn wir sie wagen; die Öffnung in die Welt hinein und auf die Gegenwart unserer Existenz: "Drop Utopia, / drop Dystopia, / it's all here", wie es in dem Lied "A Living Tale".

Pop als Avantgarde und soziale Plastik, aber jetzt eben vor allem auch: als Pop. So unmittelbar, gegenwärtig und souverän wie auf diesem, ihrem bislang besten Album, hat Tellavision noch nie geklungen: "Drop Utopia, / drop Dystopia, / it's all here."

Jens Balzer

Freitag 06.09. 19:00 Uhr Musik
old and fast
Auge Blau (SeemannscountryBlues aus Berlin) + Kitty Solaris (Indie-Pop/Bln)
Samstag 07.09. 19:00 Uhr Musik
OFFBEATCLUB
OFFBEATCLUB: Bud's Balooxe (Ska/Rocksteady - Bln) 25 Jahre Party
Berlins dienstälteste Skaband Bud's Balooxe feiert ihr 25-jähriges Bestehen mit Ska, Reggae & Tanzbarem. Das wird ein Fest! Party!

 

Sonntag 08.09. 20:30 Uhr Party
Kj DER KÄPT’N
Karaoke Nacht mit Kj DER KÄPT’N
... und den Schokis

KJ Der Käpt'n kommt mit einem fetten Angebot aus allen nationalen und internationalen Künstlern!
Der Abend hat schon lange Kultcharakter und ist zum Kreischen fröhlich, generations- und sozialübergreifend und warmherzig...!
Eine der schönsten Bühnen Berlins & ein perfekter Monitor- und Raumsound besorgen den Rest!
Singen macht halt glücklich und dabei zuschauen auch!

holt euch die Käpt'n Karaoke App auf's Smartphone!
... wei sie wirklich toll ist!

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.heiko.karaokeliste&hl=de

Oder klickt den Link für seine Songliste…

http://derkaeptn.de/songliste.html

Montag 09.09. 21:00 Uhr Party
Strange Tunes On Monday
Strange Tunes On Monday
Erlesene Djs
Dienstag 10.09. 19:00 Uhr Lesung
Die Lesebühne
LSD - Liebe Statt Drogen
NEU ++ 19h-22h dann freier Eintritt & Kneipenabend ++ NEU

Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.

------------------------------------------------

LSD – Liebe Statt Drogen ist eine der bekanntesten Lesebühnen Berlins. Jeden Dienstagabend gestalten die 5 Mitglieder von LSD und eingeladene Gäste im Berliner Schokoladen ein Programm aus neuen Texten und Songs. Gegründet 1996 besteht LSD heute aus den Mitgliedern Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion. Alle 5 genannten Künstler sind als Autoren und Musiker auch in anderen Bereichen aktiv.

LSD bietet jeden Dienstag ein Offenes Mikro für Menschen an, die spontan etwas vortragen wollen. Beachtet bitte, dass der Beitrag selbstverfasst sein muss und nicht länger als 6 Minuten dauert. Wer am Offenen Mikro liest, braucht keinen Eintritt zahlen und bekommt ein Freigetränk.

Mittwoch 11.09. 19:00 Uhr Musik
Fourtrack On Stage
Andrea Poggio (Art-Pop, Milano) + Itaca (Duo) (Italo-Pop, Berlin)
präsentiert von Italia Music Export-SIAE, The Postie & ByteFM

Andrea Poggio
Andrea Poggio is full of intriguing contradiction. Throughout his music he challenges the traditional, while having a classical Italian air about himself. Just like Milan, the city he lives in, he combines sophistication with innovative and forward thinking.

His solo album “Controluce” (2017) is a lyrical and musical treat for those who appreciate elegant and sensitive narratives of everyday life tided up with original, synthetic sound.

"Poggio, who corresponds to a Lombard Wes Anderson, produces distinct and valuable pop that is both cultured and cosmopolitan" - Le Monde

Itaca are Ossi Viola and Lo Selbo on their relentless odyssey. They met for the first time in 2011. Back then, Ossi lived in Rome studying sacral music. Lo Selbo visited Rome regularly. Shortly after, Ossi and Lo were a couple and began to sing together in Itaca. Although both live in Berlin, they decided to sing in the language of their first meeting: Italian. Itaca developed their peculiar style, that is influenced by Italian cantautori of the 70s (Battisti, Battiato, Dalla), Europop of the 80s (Yazoo, Human League), and Avant-Electro of the new millennium (The Knife, Animal Collective).

Freitag 13.09. 19:00 Uhr Musik
OFFBEATCLUB
OFFBEATCLUB: Wood In Di Fire (GroovyJazzyReggae - Bln)
Aftershow DJ's Everything Crash

Mit Jamaican Jazz und handfesten Reggae-Grooves bringen  Wood In Di Fire bei ihren Live-Sessions die Dancehall zum Toben. Was  als Jam-Projekt von Musikern aus verschiedenen Berliner Bands begann, hat sich zur festen Formation entwickelt. Doch  der Session-Gedanke ist  immer noch lebendig: Die Bandmitglieder und Gäste bringen die verschiedensten Einflüsse aus Reggae, Jazz, Ska, Latin und Afro-Beat mit und sorgen damit immer wieder für überraschende Kicks. Dass Wood In Di Fire es schaffen, das auf CD festzuhalten, wissen auch die  Kritiker zu würdigen: das erste Album „Que Pasa“ kam in die Kritiker-Top-Ten 2003 der „Riddim“! Auch die beiden folgenden Alben OFF THE HOOK und NOON ON THE MOON wurden live in einer Scheune im uckermärkischen Neu-Meichow eingespielt und fielen durch ihre stilübergreifenden Kompositionen und Arrangements auf.

Seit das Projekt im Jahre 2000 startete, spielt Wood In Di Fire traditionell im Berliner „Schokoladen“. Der bis heute monatlich stattfindende Reggae-Jam wurde schnell vom Geheimtipp zum etablierten Termin der Berliner Reggae-Szene.

https://youtu.be/2ipu5iRpgRI

Samstag 14.09. 19:00 Uhr Musik
thirsty & miserable
Postford (Punk, Bremen) + Gwehrmutter (Punk, Berlin)
Sonntag 15.09. 20:00 Uhr Musik
Open Stage
Schokoladen OPEN STAGE
play your songs unplugged!
starts between 8:30 and 9 pm. artists should arrive around 8 pm!

cozy athmosphere, perfect sound and support by our engineer, delicate tunes afterwords and delicious drinks!

Just you, perhaps a friend, not more than two instruments and two to four songs! no drums or bass amplifier!
just come over!

#openstageberlin
Montag 16.09. 21:00 Uhr Party
Strange Tunes On Monday
Strange Tunes On Monday
Erlesene Djs
Dienstag 17.09. 19:00 Uhr Lesung
Die Lesebühne
LSD - Liebe Statt Drogen
NEU ++ 19h-22h dann freier Eintritt & Kneipenabend ++ NEU

Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.

------------------------------------------------

LSD – Liebe Statt Drogen ist eine der bekanntesten Lesebühnen Berlins. Jeden Dienstagabend gestalten die 5 Mitglieder von LSD und eingeladene Gäste im Berliner Schokoladen ein Programm aus neuen Texten und Songs. Gegründet 1996 besteht LSD heute aus den Mitgliedern Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion. Alle 5 genannten Künstler sind als Autoren und Musiker auch in anderen Bereichen aktiv.

LSD bietet jeden Dienstag ein Offenes Mikro für Menschen an, die spontan etwas vortragen wollen. Beachtet bitte, dass der Beitrag selbstverfasst sein muss und nicht länger als 6 Minuten dauert. Wer am Offenen Mikro liest, braucht keinen Eintritt zahlen und bekommt ein Freigetränk.

Mittwoch 18.09. 19:00 Uhr Musik
Lofi Lounge
Susie Asado (Indie/Berlin) + Zoe Boekbinder (Indie/USA)
DJ Team Berg & Tal (Indie, Electro, Pop)
Susie Asado
 
Susie Asado ist keine Person. Susie Asado ist ein Gedicht von Gertrude Stein. Susie Asado ist ein Namensdiebstahl - genau so wie der Geburtsname von Josepha Conrad ein Namensdiebstahl ist. Nur das “a” am ende von Josepha ist ihr eigener Buchstabe. Susie Asado ist die Band von Josepha Conrad. Eine Band, die es gibt, und eine Band, die man manchmal nicht sehen kann. Das nennt man dann Soloauftritt. Es ist eine Übung in Reduktion. Ist der Song noch ein Song, wenn nur vereinzelte Töne ein sperriges Gerüst bilden? Wann ist er Text? Wann ist er gesungen, wann gesprochen? Ist das Literatur? Ist das Performance? Susie Asado benützt Instrumente wie ein Metronom, wie Punkt und Komma, und an diese Töne hängt sie Worte, manchmal viele. Gesungen, gesprochen. Irgendwas zwischen Pop und Folk, irgendwas zwischen Text und Song. Das vierte Album “State of Undress” ist bei pop-records 2015 erschienen. 
 
Zoe Boekbinder

Zoe Boekbinder`s voice sounds like it’s being played off a vinyl record, as it floats over their intricately
finger picked guitar. They have toured all over Europe and North America for the past seven years,
since the release of their first album. Now with four releases under their belt, Zoe´s current project is a
collaboration with songwriters incarcerated at New Folsom Prison, where they volunteered as a
teaching artist.

"Zoe Boekbinder opens her mouth, and the voice that comes out is ageless, beautiful, heartbreaking
and wise. Zoe looks so young, and so innocent. I think she kidnapped a marvellous singer from long
ago Paris, and stole her voice. It´s s the only explanation" - Neil Gaiman
Donnerstag 19.09. 19:00 Uhr Musik
thirsty & miserable: WREN (Noiserock/Sludge, London) + IRK (Noiserock/Mathcore, Leeds)
doors 19:00 - show 20:00

Wren are a noise-rock / sludge band from London, signed to Holy Roar Records, for fans of Cult Of Luna and Amenra. The band have shared a stage with the likes of Unsane and Conan and have toured extensively around the UK and Europe including playing Raw Power Festival, Damnation Festival, Mammothfest and ArcTanGent Festival.

https://disciplesofwren.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/Disciplesofwren/



Irk are noise-rock / mathcore band from Leeds for fans of Idles and Pissed Jeans.
The band have shared a stage with the likes of Whores, Part Chimp, Liturgy & Dope Body and have toured extensively around the UK and
Europe including playing ArcTangent Festival and Wrong Festival.
https://irkband.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/irkband/

Freitag 20.09. 19:00 Uhr Musik
ApocaLipstick Disco
ApocaLipstick Disco presents POTATO FRITZ (Noisecore/Punk, HH) + NEOPIT PILSKI (Hanse-Noise, HH)
Aftershow: DJ Alex Plush Anders ( Glam / Punk / Wave )

//  POTATO FRITZ //


Seit dem ersten Potato Fritz Auftritt 1994 hat sich vieles geändert, einiges aber auch nicht: So spielen bei Potato Fritz seit nun einem viertel Jahrhundert die gleichen 4 Typen mit den gleichen Instrumenten. Und zum eher ruppigen Noiserock hat sich im Laufe der Zeit immer ein bißchen mehr Pop eingeschlichen....Grunge, Emo (damals), Noisecore oder Punk: Alles mögliche wurde schon über den Potato Fritz Sound geschrieben, eine eigene Beschreibung steht nach wie vor aus. Zum erst dritten Mal machen die Hamburger nun in Berlin mit ihren kleinen Verstärkern Station, die erstaunlich laut sind... Mit dabei ihre Fidel Bastro Labelkollegen, deren Sonic Youth-arTiger Postpunk Sound durch den bulgarischen Gesang unverwechselbar und seltsam schroff klingt.

https://web.facebook.com/Potato-Fritz-178053162230166/
www.potato-fritz.de/



//  NEOPIT PILSKI  //


Gently dissonant ... Stefan Ivanov, Gitarrist ... Neopit Pilski ... in Hamburg probenden ... Am Schlagzeug ... Simon Schmidt ... Stefan aus seiner umgebauten Telecaster ... dabei den Bass... als würde ... beide Instrumente gleichzeitig ...
... 2016 bei Fidel Bastro ... „Wir/Ihr“ ... politische Situation in Bulgarien ... korrupte politische Kaste ... brain drain ... mehr als ein Statement ... Musikbusiness zum Trotz weiterhin konsequent auf Bulgarisch ...
Der Name Neopit Pilski ...
 
Bombastisches:
„Ich bin 43 und erlebe es zum ersten Mal, dass zwei Leute so viel Lärm machen wie vierzig!“ (Ein Typ nach unserer letzten Show in Burgas 2014)
„Eine Mischung aus Sonic Youth und Motorpsycho.“ (Der Sänger der anderen Band nach einer Show in Hamburg 2011)
„Keine derzeitige Band treibt es mit dreckigem Sound aus Gitarre und Schlagzeug, authentischer Rockattitüde und einer gehörigen Prise Underground so auf die Spitze wie die Band um den Bulgaren Stefan Ivanov. Wer den punkigen Sound von Bands wie Mudhoney oder No Age gepaart mit dem Druck von Navel und der Ehrlichkeit der frühen Tocotronic mag, wird mit Neopit Pilski glücklich werden.“ (Revolver Club 2010)

https://web.facebook.com/neopitpilskiofficial/
https://neopitpilski.bandcamp.com/



// Aftershow  //


Alex Plush Anders

Glam / Punk / Wave
Samstag 21.09. 19:00 Uhr Musik
old and fast
Notdurft + The uschi obermaier experience + Chopper (Punk+ Garage + 60th aus Bielefeld)
Montag 23.09. 19:00 Uhr Musik
little league shows
little league shows prst: TEEN (indie/art pop, nyc) + 13 Year Cicada [noisy exp pop, bln]

»The band TEEN came together at the turn of the decade, but its members have known each other their whole lives. Teeny, Lizzie, and Katherine Lieberson are sisters. Although they grew up in a musically vibrant Halifax home—their father was the esteemed composer Peter Lieberson—their first band jelled once they all lived in New York. Teeny officially conceived TEEN in 2010 while on break from touring as part of renowned band Here We Go Magic. Following her self-recorded 2011 release Little Doods, she invited her sisters to join the project, transforming TEEN into a full-blown band. Carpark records caught wind of Teeny’s work, and TEEN signed to the label for its proper debut album, 2012’s In Limbo. The sisters’ unsurprising, inevitable chemistry manifests across the record’s sprawling, lo-fi psychedelia; the familial bonds that formed it gave it a strength that resulted in acclaim from publications including Rolling Stone, which claimed, “the matter-of-fact beauty of [Teeny’s] sweetly somber voice and the album’s unapologetically fat synths…proves highly evocative.” It was with their 2014 follow-up The Way and Color, though, that the sisters solidified their accessible but complex, psychedelia- and synth-informed pop lens through which they explore romance, womanhood, and social constructs. Of the album’s more outré, electronic-influenced sounds, The New York Times raved: “The band’s new songs bloom with vocal harmonies and double down on intricate counterpoint…. TEEN’s music never [loses its balance].” Good Fruit, the band’s fourth and newest album, is its sharpest thesis yet. A meditation on life after love, it’s thematically the opposite of its predecessor, 2016’s Love Yes, which The Guardian praised as “reminiscent of…inventive late-70s to mid-80s pop groups.” Musically, though, Good Fruit is the logical evolution of Love Yes’ massive uptick in synth use and sticky-hot choruses. The album boasts self-assured, skyrocketing synthpop anthems including “Only Water” and “Runner,” which betray the crucial lessons the sisters took from experiencing the distinct, enlivening ways that their myriad Love Yes tourmates employed synths. As with all TEEN albums, there are haunting ballads, most notably “Pretend,” which swells into a roaring synthetic climax as it details a relationship’s failure. A precise analysis of life after love, it’s an ideal note on which to end Good Fruit, a bold statement on moving forward and letting go of the past.«

teentheband.net /// teentheband.bandcamp.com /// instagram.com/teentheband/

»13Year Cicada are Philip, Hotti and Zooey. They play drums, bass and synth/voice. They like band practices that start in the morning and end at night. They like rhythms that are so hard to memorize they make everyone enter a state without beginning and ending. They like coming off stage so exhausted they can't even speak. 13 YC like recording, but it really makes a lot of sense to see them live. Their genre fluid style doesn't really make sense. But that's kind of the point. Their shared attitude towards playing a show is what makes it work. And from Tenerife to Berne, Barcelona to Berlin, playing is what they like best.«

13yearcicada.org /// gandula.bandcamp.com/album/00yes-2

Dienstag 24.09. 19:00 Uhr Lesung
Die Lesebühne
LSD - Liebe Statt Drogen
NEU ++ 19h-22h dann freier Eintritt & Kneipenabend ++ NEU

Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.

------------------------------------------------

LSD – Liebe Statt Drogen ist eine der bekanntesten Lesebühnen Berlins. Jeden Dienstagabend gestalten die 5 Mitglieder von LSD und eingeladene Gäste im Berliner Schokoladen ein Programm aus neuen Texten und Songs. Gegründet 1996 besteht LSD heute aus den Mitgliedern Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion. Alle 5 genannten Künstler sind als Autoren und Musiker auch in anderen Bereichen aktiv.

LSD bietet jeden Dienstag ein Offenes Mikro für Menschen an, die spontan etwas vortragen wollen. Beachtet bitte, dass der Beitrag selbstverfasst sein muss und nicht länger als 6 Minuten dauert. Wer am Offenen Mikro liest, braucht keinen Eintritt zahlen und bekommt ein Freigetränk.

Mittwoch 25.09. 19:00 Uhr Musik
ApocaLipstick Disco
ApocaLipstick Disco presents: THE EXPLODING BOY + THE LAUTREAMONTS + TRAASHBOO
Aftershow: DJ Alex Plush Anders ( Glam / Punk / Wave )

// THE EXPLODING BOY (SWE) //

(Post Punk / New Wave)


Die Band wurde 2006 von Lars Andersson und Johan Sjöblom gegründet, die zuvor in unterschiedlichen Bands gespielt hatten. Sjöblom war unter anderem als Bassist der Band Fake Moss in Erscheinung getreten. Beide hatten einen ähnlichen Musikgeschmack und begannen, zusammen Musik zu machen. Mit drei Freunden gründeten sie die Band The Exploding Boy, die sich nach einem Lied von The Cure benannte.[1] Ihren ersten Auftritt hatten sie im Mai 2006 in Stockholm. 2007 erschien das selbstbetitelte Debütalbum.

Schnell fand die Band auch international Beachtung. Als die Band im Herbst 2009 erstmals durch Deutschland tourte war sie bereits auf dem Wave-Gotik-Treffen aufgetreten und mehrfach in der Zeitschrift Gothic vorgestellt worden.[2] Im selben Jahr erschien auch das zweite Album Afterglow. Der Sonic Seducer nannte die Platte „insgesamt ein angenehmes Album, das gerne länger im Abspielgerät rotieren darf“.[3]

Das dritte Album, The Black Album, wurde über das Label Vendetta Music auch in den Vereinigten Staaten veröffentlicht. Es wurde international beachtet[4] und erhielt erneut positive Kritiken. So schrieb der Sonic Seducer, die Band beweise, dass sie ein ausgeprägtes „Gefühl für schöne Lieder mit wohligem Schuss Melancholie“ habe.[5]

Am 18. Oktober 2013 erschien das vierte Album der Band, Four, bei dem Label Drakkar Entertainment. Ecki Stieg schrieb in der Zeitschrift Orkus über das Album, die Band sei damit „in einer durchaus ernst zu nehmenden Liga angekommen“, das Album sei allerdings teilweise „zu glatt und reibungslos“.

 

"Scared to Death is a fantastic chimera of Interpol-esque Post-Punk revival meets Gary Marx/Craig Adam’s inspired vintage Sisters of Mercy. This band is further proof that Sweden produces some of the best Post-Punk in the world *cough*The Mary Onettes, Principe Valiente*cough*"
Post-punk.com (US)

https://theexplodingboy.bandcamp.com/
https://web.facebook.com/theexplodingboysweden/

 

// THE LAUTREAMONTS (BRA) //

(Post Punk / Dream Pop / Eastern Music)


Think of a mix of Dead Can Dance’s “Spiritchaser”, Siouxsie and the Banshees, Foetus, Elysian Fields and Black Sabbath.

Now we’re getting a little closer of what The Lautreamonts sound like.

Are you one of those that passed through the Post-punk, stumbled upon Grunge and, among other waves, pushed all the boundaries after the internet explosion? After all these years, you’re still looking for more, but it’s getting harder and harder to find something that moves you on, isn’t it?

Do you know when you’re hungry but don’t know exactly what to eat? You open the fridge, look around but find nothing because you never knew what you were looking for.

With that feeling regarding music, duo Martha F. and Hudson (from Rio de Janeiro, Brazil) decided to start THE LAUTREAMONTS. After playing in so many projects on the last 25 years, something was still missing.

They dived into lots of experimentation and the result was a sound full of percussion, odd tempos, exotic instruments and influences that go from Post-punk to Eastern music. More than songs, THE LAUTREAMONTS propose moods. Like soundtracks to weird moments but still find some beauty beneath all of it.

Just like in the Surrealistic book “The Chants of Maldoror” by Comte de Lautreamont (yes, it’s a reference), this music can be described as something as beautiful as the meeting of a sewing machine and an umbrella on a dissecting table.

https://thelautreamonts.bandcamp.com/
https://web.facebook.com/thelautreamonts/

 


// TRAASHBOO (DE) //

(Punk Rap)

https://hoermirzu.bandcamp.com/album/traashboo
https://web.facebook.com/traashboo

Donnerstag 26.09. 19:00 Uhr Musik
Punkfilmfest Berlin Booking
Shoreline, Crosshill Rebels + Shoplifters (Punkrock from Münster, Berlin and Serbia)
show 7:30 sharp, DJ from 10 pm

3 bands, 3 times punkrock, 3 beer for you

 

 

Freitag 27.09. 19:00 Uhr Musik
Süper!Nice!
Keele (post-punk/hh)
Süper.Nice.Shows & Grand Hotel van Cleef Booking prsnt:

KEELE (Post-Punk/Hamburg)
Kalte Wänd Tour
Support: tba.

web. www.keele.de

KEELE klingen hanseatisch ohne Hamburger Schule zu reanimieren, schreiben facettenreiche Songs ohne ihr Profil zu verwischen und kluge Texte ohne altklug zu kommen, stellen wichtige Fragen ohne Antworten zu diktieren und haben das Ganze in ein fettes Album gepackt, das so gar nicht nach Debüt klingen will. Gut und dir bringt elf Songs, die das Getriebensein einer Generation einfangen. Menschen irgendwo zwischen späten Zwanzigern und frühen Dreißigern, die sich in einem permanenten Wettbewerb unter Druck fühlen, vor einem Überangebot kapitulieren, weil sie nicht (mehr) wissen, wo und wozu sie stehen können und wollen und in diesem andauernden Flirren einer digitalisierten Begegnungsebene immerzu an der Oberfläche dümpeln.

Präsentiert von: VISIONS Magazin / PFAND GEHÖRT DANEBEN / noisiv.de
Samstag 28.09. 19:00 Uhr Musik
READY STEADY GO
READY STEADY GO: The What. . .For! (60's Mod Beat Rn'B - Bln) & Christopher Robinson (60's BritPop)

Seit Mitte der achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts gelten *The What. . .For!* als eine der besten Neo-Beatbands Deutschlands. Dabei waren die Bandmitglieder damals gerade zwischen 14 und 18 Jahre alt.
Doch auch nach mehr als 30 Jahren haben *The What. . .For!* nichts von ihrer Energie verloren, wie sie nicht zuletzt als Opener für die legendären US-Garagenband „The Sonics“ und bei ihrem 30 jährigem Bühnenjubiläum unter Beweis stellten. Als Einflüsse nennen die Berliner solch illustre Größen wie The Who, The Kinks, The Pretty Things oder auch The Boots und The Hounddogs und wachsen aus ihren Chelsea-Boots einfach nicht raus!

There is a timeless appeal for „white“ teenage R&B music, especially in Europe. *The What. . .For!* displays all that’s great about such stylings, as they bash out harmonica and fuzz-driven boozers…
Bands that seem to passionately enjoy their music rate very highly with me, an The What…For! are certainly one of those groups. Stroll on!

Special Guest: Christopher Robinson

Montag 30.09. 19:00 Uhr Musik
little league shows
little league shows prsnts: Just Friends and Lovers (lofi/post-punk/indie, au) + Shybits (indie/garage pop, bln)
doors 7 pm, show 8 pm, after the show: Strange Tunes on Mondays djs

Little League Shows prsnts:

Just Friends and Lovers /// lofi indie post-punk, vie, CUT SURFACE Recs
& Shybits /// indie rock/garage pop, bln, Duchess Box Records

at Schokoladen. doors 7 pm, show starts around 8 pm! after the concert: Strange Tunes On Monday djs.
——————————————————————————
»Just Friends and Lovers once again display that – despite the bandwidth and diversity of their songs – their formula is pretty consistent throughout: Actively pushing and pulling between pop sensibilities and punk attitude since 2011, JFAL are a dab hand at not only the swap of instruments, but first and foremost at timbering strong melodies, viral in their catchiness, zested with provocative and wistful lyrics – oozing out as opalescent tales of passion, murder, visions and friendship. This palpable and tuneful combination of joyful urge & pensive melancholy, of humor & annoyance pictures their really open attitude towards music and their strong belief in people’s power. All this, blissfully consolidated by the band’s visual mise-en-scène (© Sarah Sternath), paying tribute to Valie Export’s revolutionary „Action Pants“. Oh Those Pants! … Power Pants! Their new album »Her Most Criminal Crimes« can evoke smiles or shivers, depending on your state of mind, and – with it’s preference for resourceful originality over standard technique – sparkles like the charming chance-child of jangle-pop simplicity and post-punk disorder.«

cutsurface.com/just-friends-and-lovers/ /// justfriendsandlovers.tumblr.com

»Shybits is a Berlin based post punk garage rock trio made up of friends Liam from Brighton,UK (Guitar & vocals), Piero from Italy (Bass & vocals) and Meg from South Africa (Drums). The fuzzy, feel-good sound is reminiscent of post punk and 90s garage rock and has been described as’’ Beach Boys suntan nostalgia meets Beatlesque Bedroom pop’’. Shybits have played with acts such as Pip Blom, Balagan, DANCEHALLl, Vundabar, RÁN, Feels and Winter amongst others and are presently working on their new record. Their debut EP, Idiot Like You, was released in 2018 on Duchess Box Records (home of acts such as Gurr). They were signed to the label not long after their very first show. Latest single 'Colours' was released on 7 June 2019.«

instagram.com/shybits/ /// youtu.be/8OKiVagjYtw

Dienstag 01.10. 19:00 Uhr Lesung
Die Lesebühne
LSD - Liebe Statt Drogen
NEU ++ 19h-22h dann freier Eintritt & Kneipenabend ++ NEU

Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.

------------------------------------------------

LSD – Liebe Statt Drogen ist eine der bekanntesten Lesebühnen Berlins. Jeden Dienstagabend gestalten die 5 Mitglieder von LSD und eingeladene Gäste im Berliner Schokoladen ein Programm aus neuen Texten und Songs. Gegründet 1996 besteht LSD heute aus den Mitgliedern Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion. Alle 5 genannten Künstler sind als Autoren und Musiker auch in anderen Bereichen aktiv.

LSD bietet jeden Dienstag ein Offenes Mikro für Menschen an, die spontan etwas vortragen wollen. Beachtet bitte, dass der Beitrag selbstverfasst sein muss und nicht länger als 6 Minuten dauert. Wer am Offenen Mikro liest, braucht keinen Eintritt zahlen und bekommt ein Freigetränk.

Samstag 05.10. 19:00 Uhr Musik
Petting + MIND KIOSK
Sonntag 06.10. 20:30 Uhr Party
Kj DER KÄPT’N
Karaoke Nacht mit Kj DER KÄPT’N
... und den Schokis

KJ Der Käpt'n kommt mit einem fetten Angebot aus allen nationalen und internationalen Künstlern!
Der Abend hat schon lange Kultcharakter und ist zum Kreischen fröhlich, generations- und sozialübergreifend und warmherzig...!
Eine der schönsten Bühnen Berlins & ein perfekter Monitor- und Raumsound besorgen den Rest!
Singen macht halt glücklich und dabei zuschauen auch!

holt euch die Käpt'n Karaoke App auf's Smartphone!
... wei sie wirklich toll ist!

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.heiko.karaokeliste&hl=de

Oder klickt den Link für seine Songliste…

http://derkaeptn.de/songliste.html

Dienstag 08.10. 19:00 Uhr Lesung
Die Lesebühne
LSD - Liebe Statt Drogen
NEU ++ 19h-22h dann freier Eintritt & Kneipenabend ++ NEU

Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.

------------------------------------------------

LSD – Liebe Statt Drogen ist eine der bekanntesten Lesebühnen Berlins. Jeden Dienstagabend gestalten die 5 Mitglieder von LSD und eingeladene Gäste im Berliner Schokoladen ein Programm aus neuen Texten und Songs. Gegründet 1996 besteht LSD heute aus den Mitgliedern Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion. Alle 5 genannten Künstler sind als Autoren und Musiker auch in anderen Bereichen aktiv.

LSD bietet jeden Dienstag ein Offenes Mikro für Menschen an, die spontan etwas vortragen wollen. Beachtet bitte, dass der Beitrag selbstverfasst sein muss und nicht länger als 6 Minuten dauert. Wer am Offenen Mikro liest, braucht keinen Eintritt zahlen und bekommt ein Freigetränk.

Mittwoch 09.10. 19:00 Uhr Musik
Fourtrack On Stage
Fourtrack: Angela Aux (Art-Pop, München) + Drunk At Your Wedding (Folk/Indie, Berlin)

Angela Aux (München)
"Wer ist Angela Aux, die mit langen blonden Haaren, Bart und sanften Songs am Rande des Nervenzusammenbruchs die Münchner Szene mit einer Eigenwilligkeit bezirzt, der man sich schwer entziehen kann?" -Süddeutsche Zeitung

Angela Aux ist ein Künstler der Gegensätze, ein Künstler des Spiels mit der Identität, ein Shape-Shifter. Er balanciert zwischen Wu-Tang-Shirt und Mädchen-Perücke, zwischen Haiku und Dostojewski.

Ein Kopf der zu viel fassen kann um nur eine grade Linie zu verfolgen – und Angela Aux ist ein Songwriter der den Namen noch verdient, ein Textmensch, ein übervolles Notizbuch, ein Dichter der alten Schule, aufsaugend und ausspuckend, zu sensibel für all den Scheiß da draußen, zu energiegeladen um sich ihm nicht zu stellen. „Die Texte sollen Menschen zum Denken anregen.“ sagt Angela Aux.

https://trikont.de/category/artists/angela-aux/

+
Drunk at Your Wedding (Berlin)
Over the past few years, Drunk At Your Wedding from Berlin has gone through different incarnations and set-ups. Currently it's a one-woman project with an electric guitar, playing songs that range from dark and brooding to loud and catchy and have a soft spot for morbid tales and self mockery.

https://drunkatyourwedding.bandcamp.com/
https://musikmussmit.de/drunk-at-your-wedding/

Donnerstag 10.10. 19:00 Uhr Musik
Ruff Majik (Sludge 'n Roll//ZA)

more soon!

Dienstag 15.10. 19:00 Uhr Lesung
Die Lesebühne
LSD - Liebe Statt Drogen
NEU ++ 19h-22h dann freier Eintritt & Kneipenabend ++ NEU

Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.

------------------------------------------------

LSD – Liebe Statt Drogen ist eine der bekanntesten Lesebühnen Berlins. Jeden Dienstagabend gestalten die 5 Mitglieder von LSD und eingeladene Gäste im Berliner Schokoladen ein Programm aus neuen Texten und Songs. Gegründet 1996 besteht LSD heute aus den Mitgliedern Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion. Alle 5 genannten Künstler sind als Autoren und Musiker auch in anderen Bereichen aktiv.

LSD bietet jeden Dienstag ein Offenes Mikro für Menschen an, die spontan etwas vortragen wollen. Beachtet bitte, dass der Beitrag selbstverfasst sein muss und nicht länger als 6 Minuten dauert. Wer am Offenen Mikro liest, braucht keinen Eintritt zahlen und bekommt ein Freigetränk.

Donnerstag 17.10. 19:00 Uhr Musik
ApocaLipstick Disco
ApocaLipstick Disco presents: BLEEDINGBLACKWOOD feat. Martina Bertoni + Hakan Tugrul
Aftershow: DJ Alex Plush Anders ( Glam / Punk / Wave )

BLEEDINGBLACKWOOD + MARTINA BERTONI

Martina Bertoni is a Berlin based cellist.

Classically trained, she skipped classic music to explore different territories of ambient, improvisation, experimental and electronic music. The core of her work is based on rebuilding her identity as a cellist and deconstructing the relationship with her instrument by applying compositional and performing techniques that belong to electronic and ambient music.
After many years spent playing and recording with other artists, she decided to pursue her solo path. Thus, in 2018 she released her fist solo EP, In A Paradise You Would Be Happy and currently she is working on a full length album. Her cello has been featured on numerous records and soundtracks for awarded movies and TV series.
Adding to that, she's composed different scores for movies, theatre and dance performances.
In Berlin she’s a member of many projects and bands, whom with keeps on performing and collaborating (Jochen Arbeit’s Soundscapes, Martina Bertoni & Munsha, Bleedingblackwood).

https://martinabertoni.bandcamp.com/music

Bleedingblackwood

Timo C Engel aka Bleedingblackwood performs atmospheric Lo-Fi Pop Hymns. Sometimes minimalistic, sometimes opulent. Sometimes borrowed from the world and transferred to the computer but always connected to nature. Acoustic guitar and toy piano, kalimba and glockenspiel – Bontempi meets accordeon, a lonely Metronome, a deep voice. Mostly he performs with his other musical half Martina Bertoni.

https://bleedingblackwood.bandcamp.com/



HAKAN TUGRUL

Hakan Tugrul was born 1985 in Istanbul and lives today in Berlin and Istanbul.
Since his childhood he has been very enthusiastic about music. In 2009 he discovered the Santur for himself - an instrument which has its roots in ancient Persia and later in India. At first he taught himself how to play the trapezoid corpus strung with metal strings. On his travels through Iran - among other things with the aim to learn traditional playing techniques - he then met the many Santur masters and learned from them. From 2014 he was on the road with various musical ensembles at international festivals and concerts, composed pieces for albums, film, TV and documentaries and played in various workshops as well as meditation and yoga courses.
In summer 2018 he performed together with the Ney player Tayfun Guttstadt and the project "Efendi Groove" at the Fusion Festival. They still work together as musicians in Berlin. In addition to his diverse solo appearances, he works with various musicians of different origins and gives Santur lessons in Berlin.

Sonntag 20.10. 20:00 Uhr Musik
Open Stage
Schokoladen OPEN STAGE
play your songs unplugged!
starts between 8:30 and 9 pm. artists should arrive around 8 pm!

cozy athmosphere, perfect sound and support by our engineer, delicate tunes afterwords and delicious drinks!

Just you, perhaps a friend, not more than two instruments and two to four songs! no drums or bass amplifier!
just come over!

#openstageberlin
Dienstag 22.10. 19:00 Uhr Lesung
Die Lesebühne
LSD - Liebe Statt Drogen
NEU ++ 19h-22h dann freier Eintritt & Kneipenabend ++ NEU

Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.

------------------------------------------------

LSD – Liebe Statt Drogen ist eine der bekanntesten Lesebühnen Berlins. Jeden Dienstagabend gestalten die 5 Mitglieder von LSD und eingeladene Gäste im Berliner Schokoladen ein Programm aus neuen Texten und Songs. Gegründet 1996 besteht LSD heute aus den Mitgliedern Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion. Alle 5 genannten Künstler sind als Autoren und Musiker auch in anderen Bereichen aktiv.

LSD bietet jeden Dienstag ein Offenes Mikro für Menschen an, die spontan etwas vortragen wollen. Beachtet bitte, dass der Beitrag selbstverfasst sein muss und nicht länger als 6 Minuten dauert. Wer am Offenen Mikro liest, braucht keinen Eintritt zahlen und bekommt ein Freigetränk.

Mittwoch 23.10. 19:00 Uhr Musik
little league shows
little league shows & puschen prsnt: DUMB (garage post-punk, vancouver/can) + tba.
doors 7 pm, show 8 pm. aftershow djs tba.

Puschen & Little League Shows prsnt:

DUMB /// garage post-punk, vancouver/can, Mint Records
+ tba.

at Schokoladen. doors 7 pm, show starts around 8 pm! aftershow djs tba.
——————————————————————————
»With their new album Club Nites, DUMB are confirming what we already knew: they’re one of the wildest post-punk bands in Canada right now.«

dumbband.bandcamp.com/ /// instagram.com/dumb_41/
Freitag 25.10. 19:00 Uhr Musik
Lofi Lounge
ApocaLipstick Disko presents: KAELTE // Folk Noire + LEDING // Dark Folk for the Broken
Aftershow: Alex Plush AnderS and Friends (Glam/Punk/Wave)

// KAELTE //

KAELTE ist ein deutschsprachiger Musiker, der sein Schaffen gerne als Endzeitromantik beschreibt. Der allgemein düstere Klang wird zusätzlich durch den melancholischen Gesang des Sängers abgerundet. Seit 2006 entwickelt Sven Martin seine eigene Interpretation von Musik. Inspiriert von einer Vielzahl künstlerischer Einflüsse entstanden so vier Alben, die sich stilistisch in Richtung Darkwave, Darkfolk und Neofolk bewegen. Die melancholisch fragilen Klanggebilde wollen bewusst experimentell bleiben und durch ihre Schlichtheit bestechen. Gebündelt mit lyrisch deutschsprachiger Textkunst manifestiert sich das Gesamtwerk in einer Einzigartigkeit die das Publikum in ihren Bann zieht.

https://www.facebook.com/kaeltemusik/
https://kaeltemusik.bandcamp.com


// LEDING //

Guitarist. Songwriter. Vocalist.

After nearly three decades of playing the guitar and writing songs in rockbands, playing countless gigs with a full band lineup letting his ears bleed, it apperars that one day he found himself buying an acoustic guitar and to write and play solo acoustic songs. Songs for the broken. But his roots still are what they´ve ever been:

Classical independent artist with a tendency to dark melancholy, tragedy and dreaming. Sounds, produced with acoustic as well as with electric guitars, sometimes consistently use of effect devices and thus not following the ascetic purism of classical singer-songwriters. The voice, also an instrument, penetrated by the spirit of doubt: sometimes clear and melodious, sometimes brittle and complaining, sometimes hard and rough and cold. No poet, rather a seeker in the space between the tones and the sound, thus encrypting messages, knowing that there may be different, partly paradoxical interpretations.

https://www.facebook.com/ledingsolo/
https://open.spotify.com/artist/6uYCGNyRk4NHgGrviCrNWN?si=5UPencI8Rey-sdUXr1xR5g&fbclid=IwAR0_zZYHIVu88iJMW1CjXpT-izdSYcvR0Bj7xQhe5tHeMD6nZwxCztv7uUI

// Aftershow: //

Alex Plush Anders
(Glam / Punk / Wave)

Samstag 26.10. 19:00 Uhr Musik
OFFBEATCLUB
OFFBEATCLUB: Rolando Random & the young soul rebels
Single Release Party

Er wurde auch mal wieder Zeit. Nach gefühlt 30 Jahren, haben es Rolando Random doch geschafft, einen neuen Tonträger zu veröffentlichen.

Wir feiern an diesen Abend die neuen Single von Rolando Random & the young soul rebels.

Kommt vorbei und feiert mit uns. (Es ist eh sonst nix los!)

 

Dienstag 29.10. 19:00 Uhr Lesung
Die Lesebühne
LSD - Liebe Statt Drogen
NEU ++ 19h-22h dann freier Eintritt & Kneipenabend ++ NEU

Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.

------------------------------------------------

LSD – Liebe Statt Drogen ist eine der bekanntesten Lesebühnen Berlins. Jeden Dienstagabend gestalten die 5 Mitglieder von LSD und eingeladene Gäste im Berliner Schokoladen ein Programm aus neuen Texten und Songs. Gegründet 1996 besteht LSD heute aus den Mitgliedern Andreas „Spider“ Krenzke, Tobias „Tube“ Herre, Uli Hannemann, Eva Mirasol und Ivo Lotion. Alle 5 genannten Künstler sind als Autoren und Musiker auch in anderen Bereichen aktiv.

LSD bietet jeden Dienstag ein Offenes Mikro für Menschen an, die spontan etwas vortragen wollen. Beachtet bitte, dass der Beitrag selbstverfasst sein muss und nicht länger als 6 Minuten dauert. Wer am Offenen Mikro liest, braucht keinen Eintritt zahlen und bekommt ein Freigetränk.

Donnerstag 31.10. 19:00 Uhr Musik
Punkfilmfest Berlin Booking
Mahoney (Punk/Innsbruck) + Gisela (HC-Punk/Innsbruck)
show 8pm, DJ from 10 pm

Punk from Austria

Freitag 01.11. 19:00 Uhr Musik
Maffai (indie/post-punk)

Maffai
Alpha-Zen-Touri 2019
präsentiert von OxFanzine

01.11. Berlin - Schokoladen
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Support : tba

Es wird nur Abendkasse geben !

---
Das Gegengift zum Erwachsenwerden trägt einen neuen Namen: Maffai.
Das 2018 in Süddeutschland gegründete Quartett bewegt sich soundtechnisch irgendwo zwischen wütendem Indie und filigranem Post-Punk. Aus Melodie und rauer Oberfläche sticht hier insbesondere die Emocore-Sozialisierung der Bandmitglieder hervor. Spätestens live wird dies omnipräsent hörbar. Kein unnötiger Ballast. Kein Schnickschnack. Drei Minuten reichen, um gezielt auf den Punkt zu kommen.
Maffai kombinieren verwaschene Gitarrenmelodien und flächige Synthies mit Texten zwischen Direktheit und kryptischer Metapher. Somit treiben sie den Zuhörer tanzend durch alle Gefühlslagen – und zwar solange bis auch dem Letzten die Teenage Angst ins Gesicht geschrieben steht.

Sonntag 03.11. 20:30 Uhr Party
Kj DER KÄPT’N
Karaoke Nacht mit Kj DER KÄPT’N
... und den Schokis

KJ Der Käpt'n kommt mit einem fetten Angebot aus allen nationalen und internationalen Künstlern!
Der Abend hat schon lange Kultcharakter und ist zum Kreischen fröhlich, generations- und sozialübergreifend und warmherzig...!
Eine der schönsten Bühnen Berlins & ein perfekter Monitor- und Raumsound besorgen den Rest!
Singen macht halt glücklich und dabei zuschauen auch!

holt euch die Käpt'n Karaoke App auf's Smartphone!
... wei sie wirklich toll ist!

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.heiko.karaokeliste&hl=de

Oder klickt den Link für seine Songliste…

http://derkaeptn.de/songliste.html

Mittwoch 13.11. 19:00 Uhr Musik
Fourtrack On Stage
Fourtrack: Warmer Hut (Post-Punk, Berlin) + Tania Elstermayer (Performance Art, Berlin)

Warmer Hut - deutschsprachiger post-rock-punk-pop aus Berlin. Texte wie Gold im Bilderrahmen aus Schaumstoff mit Überzug. Die Melodien erinnern diesmal aber eher an Bands wie "Die Nerven" oder "Ja, Panik". Die Band verzichtet offiziell auf Facebook-Page und ist ausschließlich physisch zu erleben. Ihr Album kann bislang nur auf der Bühne gehört werden. Das Ereignis "MUSIK" soll wieder persönlich erlebbar gemacht werden: also Handy weg und mit der Landkarte outside the box!

https://www.warmerhut.com
https://www.sarah-bart-records.at/artists/warmer-hut/

+ Tania Elstermayer
Born and raised in the Wasteland of West Germany. Art student at the UdK Berlin. Class of Thomas Zipp. Class of Mathilde ter Heijne. Performance artist. Based in Berlin, Germany.

https://www.taniaelstermeyer.net/

Samstag 16.11. 19:00 Uhr Musik
Lofi Lounge
Frau Vorne und die Hintermänner (Rock)
Sonntag 17.11. 20:00 Uhr Musik
Open Stage
Schokoladen OPEN STAGE
play your songs unplugged!
starts between 8:30 and 9 pm. artists should arrive around 8 pm!

cozy athmosphere, perfect sound and support by our engineer, delicate tunes afterwords and delicious drinks!

Just you, perhaps a friend, not more than two instruments and two to four songs! no drums or bass amplifier!
just come over!

#openstageberlin
Donnerstag 21.11. 19:00 Uhr Musik
City At Dark - Record Release Show

Nach der stürmischen „Hunt Like Lions“ EP (veröffentlicht November 2017 auf 8MM Musik) veröffentlichen City At Dark (ex-RÁN) nun ihr Debüt-Album über die neue Labelheimat Snowhite (Zoot Woman, The Sounds, Oum Shatt). Das in Berlin ansässige Duo setzt seinen ebenso künstlerischen wie derzeit wohl einzigartigen Pop-Entwurf gezielt fort.

Das mit spielerischer Brillanz und lasziver schwarzweiß Ästhetik aufwartende Duo - bestehend aus der Wiener Künstlerin Laura Landergott (Ja, Panik) und dem aus Tel Aviv stammenden Gitaristen Yair Karelic (Mystical Communication Service) - zieht den Hörer sowohl mit seinen bewusst reduzierten Beat- und Track Arrangements, den zahlreichen atmosphärischen Soundschichten, als auch der ausufernden Gitarren-Virtuosität stetig in seinen Bann. Wer die beiden bereits live, wie zuletzt beim Reeperbahn und Fusion Festival, erleben konnte, weiß um das sich umgarnende Zusammenspiel eines ungleichen und doch perfekt harmonisierenden Band-Paares, welches sich mit nahezu amouröser Leidenschaft instinktiv in den Tiefen ihrer Songs und Lyrics zu verlieren droht. Stets am Limit, bereit zum Experiment. Ihre musikalische Vision zelebrieren sie nun in zehn Songs. Hier treffen urbaner Pop auf zeitgenössischen Postpunk, Dark Wave auf Psychedelic Rock. Produziert wurde das Album zusammen mit Dirk Feistel (Black Rebel Motorcycle Club) im Studio X in Berlin.

21.11. Schokoladen
Doors 19:00, Support: 20:00, City At Dark 21:00
Tickets nur an der Abendkasse

Donnerstag 28.11. 19:00 Uhr Musik
M:Soundtrack
Odd Beholder (Sinnbus/ Schweiz) + We Will Kaleid
Thursdays = Great Music, Cheap Beer, New and Old Friends and best listening livingroom in town!

M:Soundtrack presents: Odd Beholder (Sinnbus/Schweiz) + We Will Kaleid

 

"Ich habe den Eindruck, wir haben ein seltsames Pop-Album aufgenommen, das bunt ist und nachdrücklich. Und das sich mit den eigenartigen Versuchungen unserer Zeit befasst - von Tinder zu KI, von Offline-Einsamkeit zu obsessiver Selbstvermarktung."

Odd Beholder, das Projekt der in Zürich lebenden Musikerin Daniela Weinmann, veröffentlicht sein Debüt-Album "All Reality Is Virtual". In den detailreichen aber präzise formulierten Stücken arbeitet Weinmann weiter an ihrer Version umarmender Electronica und melancholischer Popmusik. Wie auch auf den zwei bisher veröffentlichten EPs ist die Musik von ein Ausdruck von Enfremdung. Im Zentrum von Odd Beholder führt die Künstlerin akribisch Buch über die Merkwürdigkeiten der Welt um sie herum und adressiert diese in ruhigen und doch dringlichen Worten.

https://www.instagram.com/oddbeholder/

https://www.youtube.com/watch?time_continue=4&v=cwm3MEJk1GA

"I have the impression that we recorded a strange pop album, which is colourful and insistent. And which is about the strange temptations of our time - from Tinder to AI, from offline solitude to obsessive self-marketing."

Odd Beholder, the project of Zurich-based musician Daniela Weinmann, releases its debut album "All Reality Is Virtual". In the detailed but precisely articulated pieces Weinmann continues to work on her version of embracing electronica and melancholic pop music. The music, as on the two EPs released so far, is an expression of alienation. In the centre of Odd Beholder the artist meticulously keeps record of the curiosities of the world around her and addresses them in calm yet urgent words.

"All Reality Is Virtual' started by thinking about how much time I spend online. And in particular, on what," Weinmann reports. As a musician, especially in pop music, she has to look after her social media channels. And she is certain that she would not have any account on any platform if she were not an artist. "I have never learned to feel safe in an environment consisting only of images and words. Especially in an environment where, at least theoretically, everything I do and say is always and everywhere in the whole world accessible and observable, in which my traces will never disappear". As an introverted person, she can't understand how anyone can deal with it without compulsion.

we will kaleid // Die Band we will kaleid erschafft sich eine Welt, in der sowohl Pop, als auch experimentelles seinen Platz findet. Melancholische Texte treffen auf moderne Drumgrooves und Elektronik, die durch eigenwillige Arrangements und Sounds ihren ganz eigenen Charakter bekommen.

https://www.youtube.com/watch?v=40NBn9f0ZtQ

 

Montag 09.12. 19:00 Uhr Musik
Punkfilmfest Berlin Booking
Newtown Neurotics + Hung Like Hanratty (Punk from UK)
show 8 pm, from 10 pm STRANGE TUNES ON MONDAY

tickets only at door

Darkside