Veranstaltungen

Di 20.11.2018
20.30 Uhr
Lesung   LSD - Liebe Statt Drogen

Anschliessend: LAUT UND BILLIG - Der Wilde Gitarren Tresen
Micha, Volker, Uli, Tube, Spider, Ivo und Sascha präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.



http://www.liebestattdrogen.de/


Mi 21.11.2018
19.00 Uhr
Musik   Lofi Lounge presents: Pit Przygodda (Ex Go Plus) + People Club (Indie/Berlin)

DJ Team Berg & Tal (Indie, Electro, Pop)
Pit Przygodda (Ex Go Plus)

Pit Przygodda hat sich für diesen Abend viel vorgenommen:
Er präsentiert Material aus 5 seiner Alben. Und zwar aus 2 vergangenen und
aus den 3 kommenden.
Hierfür kehrt der Pop- und Film-Musiker an sein Ursprungsinstrument zurück:
das Klavier.
Das Klavier ist Quelle unzähliger Songs und Sounds aus fast 40 Jahren
Songwriting.
Wer Pit noch aus "Go Plus"-Zeit kennt, wird sich über
Klavier-Interpretationen aus dieser Epoche freuen und sich gleich im
Anschluß über instrumentale Kompositionen mit Jazz-, Romantik- und
Impressionismus-Einflüssen nicht wundern. Außerdem sind Stücke der kommenden
(2019) und der vergangenen (2012, "Lied") Gesangs-Platte zu hören. Mit dabei
wird ein alter Mitstreiter aus Schulzeiten: Jens Windeler am Saxophon und
falls nötig, auch an diversem anderen Instrumentarium.

People Club

Ruminative and daydreamy vocals coloured with sleazy rhythms, slacker rock
guitar lines and hypnotic synths make up the distinctive sound of People
Club.
Formed in Berlin in late 2017, the band were brought together over a love of
intimate storytelling and lavish effects, and after sell-out performances in
Berlin and London will be releasing their much-anticipated first official
release before the end of the year. http://www.pitprzygodda.de/
https://www.peopleclubmusic.com/
https://www.facebook.com/peopleclubmusic/
https://www.instagram.com/peopleclubmusic/
https://soundcloud.com/user-571233722

Do 22.11.2018
19.00 Uhr
Film   Blut muss fließen - Undercover unter Nazis (Q+A)

Aufgrund der großen Nachfrage im April, zeigen wir noch einmal die Doku: Blut muss fließen – Undercover unter Nazis (2012) | Q+A mit dem Filmemacher Peter Ohlendorf.

Einlass: 19 Uhr.

Auch fünf Jahre nach der Berlinale-Premiere ist der Film noch auf Tour!

Der Sänger grölt Gewaltparolen, die Arme gehen hoch zum Hitlergruß: Der Journalist Thomas Kuban ermöglicht Einblicke in eine Jugendszene, in die sich kaum ein Außenstehender wagt.

Nach neun Jahren hat Thomas Kuban fünfzig Undercover-Drehs hinter sich, auch jenseits deutscher Grenzen. Ein Lied begegnet ihm immer wieder: „Blut muss fließen knüppelhageldick, wir scheissen auf die Freiheit dieser Judenrepublik…“. Hochbrisant und einzigartig ist das Material, das er unter extremem persönlichem Risiko mit versteckter Kamera zusammengetragen hat. Es dokumentiert hautnah, wie junge Leute mit Rechtsrock geködert und radikalisiert werden.

Gemeinsam mit dem Filmemacher Peter Ohlendorf reist er noch einmal zurück an Orte, an denen er undercover gedreht hat. Im Fokus steht dabei die Frage, die er auch auf der politischen Ebene zu klären versucht: Wie ist es möglich, dass auf der rechtsextremen Partymeile über alle Grenzen hinweg gefeiert werden kann? https://www.facebook.com/events/276802946500365/

Fr 23.11.2018
19.00 Uhr
Musik   Electric Anthillman (weird Disco‐Funk/New Wave from outer space) + European Sports Car

AfterShowParty w/ Kleine Happen Achtziger - Smash the neon dancefloor

Electric Anthillman spielen schnelle, kompakte quirlige New Wave Songs mit Elementen aus Disco, Funk und einer Portion Merkwürdigkeit. Kurioserweise spielten o. tanzten einzelne Mitglieder bereits Ende der 70er Jahre für Jane Fonda’s Gymnastikvideos und -Schallplatten. Sei dies auch nur ein Gerücht - wenn man die Band live sieht, mag man es nicht anders glauben!

European Sports Car
Louis Rastig — analogue synth
Marcel Drescher — drums
 
Drescher & Rastig connect a long-time collaboration in Berlin since the early 2000s. Together, they are EUROPEAN SPORTS CAR reflecting the recent stream of consciousness of things. Get ready for some neo-romantic walls of sound — lyrical drones and industrial noise rock with progressive tendencies for analogue synths and battery.
 
http://electric-anthillman.tumblr.com/

Sa 24.11.2018
19.00 Uhr
Musik   thirsty & miserable: SVIN (experimental Jazz-Rock, DK) + Human Hair People (krauty Post-Punk, Bi)

doors 19:00 - show 20:00

Since debuting in 2011 with Heimat, SVIN has made their mark on the international music-scene with four albums and a fifth one in the making. SVIN recorded their latest critically acclaimed album, Missionær (2016), in the legendary Sundlaugin studios in Iceland with massive inspiration from the epic surroundings. A new, darker synthetic sound took the band in a new direction and laid out a new course that is being explored in the work with the coming release. SVIN creates pulsating freeform rock with layers of narco-folklore, punk and doom.
 
In the aftermath of the release of Missionær, SVIN performed at the prestigous Roskilde Festival in 2017 and have during recent years toured extensively all over Europe, Russia and The Balkans as well as working with films and dance.

“Fact remains that this is one damn interesting piece of work, one that you need to check out, whatever stuff you usually listen to.” Merchants of Air

“The new album sees the band further pushing the envelope of just what they’re capable of, producing another enigmatic album experience that offers intense rushes and surprising calms. “ -Gareth Watkin, echoesanddust.com

“The music is magic — a repeating motif of clanging, chiming guitars and pounding percussion, punctuated by even more compulsive rhythmic patterns and the seething flow of poisonous riffs.” -No Clean Singing (USA)

“The new album ‘Svin’ sees the band offering up a phenomenal and unrelenting barrage of psychedelic experimental music, bordering the lines of post-rock and experimental jazz. Svin demonstrate wonderful musical technique on their latest effort, one that excites and sometimes confounds in oddly enjoyable ways.” -The CD Critic (UK)  ★★★★☆
 


HUMAN HAIR PEOPLE (BI)
Abseits aller hippen Anbiederung an den modernen Lifestyle ordnen sich diese altgedienten Schlachtrösser des lokalen Punkrocks der Achtziger Jahre  zwischen „Nomeansno“ und „Can“ ein. Und das völlig zurecht, denn ihre Skills und Musikalität lassen sie meilenweit aus dem Durchschnittsbandsumpf hervorragen und verzichten dabei grosszügig auf  jegliche Ansätze von Muckertum und Egogegniedel. Ihr Sound: Spröde, dubbig, minimal, hypnotisch und seehr eigenwillig oder wie sie selber sagen: ‚Konventionelle Songstrukturen werden gebrochen und Klischees vermieden. Rhythmik geht vor Melodie, Zeit für Dynamik geht vor instrumentalen Soli.‘
Ihr Stil: aufgeklärter Postpunk britischer Prägung.
Mit Leuten von Mind Overboad, Notdurft, Kress, Flugs von Statten, um nur einige zu nennen.
Referenzbands: Pop Group, Gang Of Four, Maximum Joy, Public Image Ltd.

http://www.svin-music.com/
http://www.svin.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/HumanHairPeople/

Mo 26.11.2018
21.00 Uhr
Party   Strange Tunes on Monday!

jeden montag: STRANGE TUNES ON MONDAY: ausgewählte djs, freier eintritt!

1st monday each month: djs vanessa valez & stroko (psych/freakbeat/60s/garage on vinyl)
2nd monday: djs mühlenstein & blumenschain (musik-ping-pong von trash, obskurem, über pop bis hin zu jazz)
3rd monday: dj pop&trash (wave/indie/post-punk/pop)
last monday: dj alex plush anders (punk/glam/wave)

Di 27.11.2018
20.30 Uhr
Lesung   LSD - Liebe Statt Drogen

Anschliessend: LAUT UND BILLIG - Der Wilde Gitarren Tresen
Micha, Volker, Uli, Tube, Spider, Ivo und Sascha präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.



http://www.liebestattdrogen.de/


Mi 28.11.2018
19.00 Uhr
Musik   Süper!Nice!: Wy + Atlas Bird (Swe)


Do 29.11.2018
19.00 Uhr
Musik   thirsty & miserable: Hildegard von Binge Drinking (Power-Kraut n Knertz-Rap, Würzburg)

HvBDdoors 19:00 - show 20:00
Widersprüche. Widersprüche. Immer diese Widersprüche. Hildegard von Binge Drinking sind schwer zu fassen - gerade weil sie sich selbst widersprechen, ständig und überall.

Ist das noch der breite, sphärische Synthesizer-Rock vom selbst betitelten, inzwischen ausverkauften Debütalbum? Um’s kurz zu machen: Nein. Das hier ist dringender, drängender. Immer hart an der Drei-Minuten-Grenze. Statt Vocoder und dicken Keyboardflächen gibt’s hier Sprechgesang und dünne, düstere Melodien. Klar, „Honni und Nonni“ (Jens Rachut) machen nach wie vor in Schlagzeug und Elektronik. Aber letztere klingt hier mehr nach DAF als nach Kraftwerk, gerade bei „Loom“. Weniger Kraut, mehr scharfe Kanten. Und statt weitem Raum („Space“) beklemmende Enge.
 
 
http://www.hildegardvonbingedrinking.org/
https://hildegardvonbingedrinking.bandcamp.com

Fr 30.11.2018
19.00 Uhr
Musik   SONIC BOOM: Kaltfront (Punk) & StrgZ (NDW-PowerPopPunk) beide Dresden

KALTFRONT wurde 1986 in Dresden von ehemaligen Mitgliedern der Underground-Punkbands PARANOIA und SUIZID gegründet, und war bis 1990 in der gesamten DDR unterwegs. Als in der wilden Vorwendezeit zwei Bandmitglieder das Land verließen, schien das auch schon das Ende der kurzen Bandgeschichte zu sein. Die verbliebenen Musiker widmeten sich anderen musikalischen Projekten. Aber der Name KALTFRONT verschwand nie so ganz von der Bildfläche. Die Demo-Kassetten der Band wurden auch nach der Wende von einer jüngeren Generation kopiert, getauscht, weiter verbreitet. Anfang der 2000er Jahre wurden zwei LPs mit alten Aufnahmen veröffentlicht. Es gab immer wieder Anfragen und Ende 2005 kam es zum umjubelten Reunion-Konzert. 2011 erschien das Album "Zwischen allen Fronten". Inzwischen hat die Band teilweise ein verjüngtes Gesicht und ist aktiver denn je.

StrgZ - Es passiert was im Dresdner Punk Rock Underground und die Reise geht diesmal zurück in die Zukunft. Gitarrist und Sänger Andi alias Fred Adrett (The Creeks, ZackZack) versetzt, ganz ähnlich seinen früheren Bands, britischen Endsiebziger Punk Rock nach Germany – und das erinnert an West-Berlin und Düsseldorf anno 1979.
Mit Unterstützung von Drummer Olli (Kaltfront) und Edding (PissedOnes) entstehen so Songs, die manchmal an kühlere, frühe The Clash, Vibrators, Ruts erinnern – treibender Punk Rock, als RocknRoll-Steigerung, ohne auf Text und Aussage zu verzichten.
2014 als Idee ins Leben gerufen wurden 2015 Strg Z gegründet. 2016 erschien auf TapeOrDie ein 4Song-DemoTape, gefolgt von der im Frühjahr 2017 erschienenen Debüt-Single „Laune der Zeit“ auf Still Unbeatable Records, die mit positiven Kritiken überhäuft wurde.
Im Spätsommer 2017 veröffentlicht die Band auf SUR ihre erste Langspielplatte.

Strg Z, das ist Tanzmusik mit dem Potenzial zum dezenten Ausflippen im Charme der Punk Anfangszeit gemischt mit 80er New-Wave-Elementen. Für Freunde von Fehlfarben, Hosen, Shocks, The Cure und deutschsprachiger Musik ein Muss.

 

https://www.facebook.com/Kaltfront/
http://kaltfront-dresden.de/
https://www.facebook.com/strgz/
https://strgz.bandcamp.com/

close
das ist der text
please wait ...