Veranstaltungen

Fr 25.08.2017
19.00 Uhr
Musik   thirsty & miserable: Derbe Lebowski (HC-Punk/Powerviolence, Rec-Release-Show) + Pleite (Punk, Tape-Release-Show) + Tooth Decay (Noise/Drone/Ambient)

doors 19:00 - show 20:00
Derbe Lebowski
Schon seit einigen Jahren in diversen AZs und Punkerschuppen unterwegs, gab es in der Vergangenheit recht wenig Konzerte der Band in Berlin. Umso schöner ist es, dass Derbe Lebowski an diesem Abend ihr Release-Konzert zur zweiten Platte bei uns im Schokoladen spielen. Wurde früher auch gerne noch von der Fonda-Jugend gesprochen, hat sich Lebowski schon lang emanzipiert und ist ein eigenes Ungetüm in der HC-Punk und Powerviolence-Szene geworden. Schnaufend stumpf und krachend geht es hier zu Werke, wobei textlich sämtlichen Dreck vor die Füße gekotzt wird.

Pleite
Die zugebenermaßen auch nicht mehr ganz junge aber trotzdem vergleichsweise neue Band Pleite spielt erst ihr drittes Berlinkonzert und auch hier gibt es was zu feiern. Vermutlich das Tape-Release des Jahres oder zumindest des Monats August will begossen werden. Es gibt wütenden Punk, der rotzig eine Beobachtungsposition einnimmt, um so gesellschaftliche Entwicklungen offenzulegen. Früher wie heute geht es gegen die Gesamtscheiße!

Tooth Decay
Neben Powerviolence und Punk rundet Tooth decay den Abend mit etwas Drone ab. Auch hier zelebriert kein Unbekannter eine fette Soundwand. Es gab in der Vergangenheit neben zahlreichen eigenen Veröffentlichungen auch Splits mit Ast, Sferics oder Haarp Hysteria. Synthbeats und Ambientmomente werden diesem Abend die Krone aufsetzen.

https://derbelebowski.bandcamp.com/
https://pleite.bandcamp.com/releases
https://toothdecay.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/events/197138504150990

Sa 26.08.2017
19.00 Uhr
Musik   thirsty & miserable: OCTO (Bass-Noise-Rock, Köln) + HEIM (Indie-/Noise-Rock, Hamburg/Nürnberg/Bamberg)

doors 19:00 - show 20:00
"In einer Zeit, in der Rockmusik zu den konservativsten gesellschaftlichen Konstanten gehört, demontieren Octo genüsslich sattgefressene Rockerklischees und hohle Stylerphrasen. Zwischen verzerrten Basssaiten und vibrierenden Trommelfellen werden übersättigte Fettschichten zu spröden Rippchen entschlackt und, wenn nötig, zu Feinstaub pulverisiert. Was nach dieser Katharsis noch übrig bleibt, bildet den Nährboden für diese spannende Projekt: ein knochentrockener, von Ballast befreiter Bass-Noise-Rock, der sich von allem fernhält, was auch nur annähernd nach Rock’n’Roll-Gemeinplatz riecht. Songtitel wie „Aar... Aar... Cincinnaticat“, „Trio Paradisoprivan“ oder „Kanarienvogelnerven“ lassen endgültig keine Zweifel mehr daran, dass hier keine Kompromisse eingegangen werden. Erst recht werden niemandes Erwartungen erfüllt. Schließlich waren Octo vermutlich nie wichtiger als heute. Wo sonst lässt sich die Schlechtigkeit der Welt besser aussperren, als in einer Band, der es scheinbar komplett egal ist, was die Anderen sonst so treiben!?" *Krachladen Records
------------------------------------------------------------
""Palm Beach" klingt nach Utopie im Angesicht eines Albums mit harschem Bass, kratziger Kaputt-Gitarre und einem lamentierenden, sich zwischen leisem Genuschel, autoaggressivem Schreimodus und dann doch den Nihilismus mit einer Melodie im Refrain beschwörenden Sänger. Heim sind Skeptiker, mit verschränkten Armen am Rande stehende Typen, denen das Gemachte und Vorgefertigte einer hedonistisch verblödenden Spaßgesellschaft auf die Nerven geht. Ihr musikalischer Look ist brachial, intensiv und liebt Brüche und Feedbacks und Noiserock mit atonalen Gitarren und wuchtig trümmernden Bässen, schweren, beckenschändenden Drums. Es knarzt und drückt wie auf einer Touch & Go-Scheibe aus den 90ern, die Gitarre hat ihre Sonic Youth-Lektionen gelernt, der Bass sein Shellac-Studium absolviert. Wenn die drei aus der bayerischen Provinz einen Gang zurückschalten, kommt eine sonische Sensibilität zutage wie z.B. bei dem auch mit leiseren Mitteln hantierenden "Nächstes Mal" mit melancholisch-melodischen Gitarrenrockmomenten in der Nähe von Dinosaur Jr. Deprimierte Texte voller Ehrlichkeit, die mit sich selbst hadern und dem Stillstand des Seins : "Ich glaube alles, was ich sage. Ich bleib´ genau der, der ich bin." oder "Es bleibt alles, wie es immer schon war" offenbaren Selbstbewusstein, das sich aus der Akzeptanz kaputter Zustände speist. Keine Kompromisse hier." *Tapete



https://krachladenrecords.bandcamp.com/album/kitsch
http://www.tapeterecords.de/artists/heim
https://www.facebook.com/events/118215538785157

Mo 28.08.2017
21.00 Uhr
Party   "SCHOKOKUSS" presents: PartyNight

Die queere Punk-Elektro-Nacht

Di 29.08.2017
20.30 Uhr
Lesung   LSD - Liebe Statt Drogen

Anschliessend: LAUT UND BILLIG - Der Wilde Gitarren Tresen
Micha, Volker, Uli, Tube, Spider, Ivo und Sascha präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.



http://www.liebestattdrogen.de/


Do 31.08.2017
19.00 Uhr
Musik   SONIC BOOM: Ecowar (Swinging Anarco Punk Rock-Melbourne) & Wayne Lost Soul (Acoustic Folk Punk-Berlin & GB)

Aftershow DJ by dADa
This hard rocking political group have been sending out a positive uplifting message for almost 2 decades now. The core of the group is Ernie on drums and James Brook on guitar. Every tour has something new, from extra musicians or performers to exciting visuals.
Since 2016, Ecowar have been joined by Greg from Australian folk/punkers Mutiny.
Ecowar promise a show of pumping clear eyed anarcho punk rock.

Hello folks,
So my new album is finished and if all goes to plan will be released the first week in July. It's called "ANOTHER KNIFE IN MY BACK" and I am really so excited about how it will be recieved as I think it is my best yet. Wayne X

https://www.facebook.com/Ecowar-958057504247104/
http://ecowar.com.au/
https://www.facebook.com/WAYNELOSTSOUL/
https://www.waynelostsoul.com/home

So 03.09.2017
20.30 Uhr
Party   Karaoke Nacht mit Kj DER KÄPT’N

... und den Schokis
KJ Der Käpt'n kommt mit einem fetten Angebot aus allen nationalen und internationalen Künstlern!
Der Abend hat schon lange Kultcharakter und ist zum Kreischen fröhlich, generations- und sozialübergreifend und warmherzig...!
Eine der schönsten Bühnen Berlins & ein perfekter Monitor- und Raumsound besorgen den Rest!
Singen macht halt glücklich und dabei zuschauen auch!

holt euch die Käpt'n Karaoke App auf's Smartphone!
... wei sie wirklich toll ist!

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.heiko.karaokeliste&hl=de

Oder klickt den Link für seine Songliste…

http://derkaeptn.de/songliste.html


Mo 04.09.2017
21.00 Uhr
Party   "SCHOKOKUSS" presents: PartyNight

Die queere Punk-Elektro-Nacht

Di 05.09.2017
20.30 Uhr
Lesung   LSD - Liebe Statt Drogen

Anschliessend: LAUT UND BILLIG - Der Wilde Gitarren Tresen
Micha, Volker, Uli, Tube, Spider, Ivo und Sascha präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.



http://www.liebestattdrogen.de/


Mo 11.09.2017
19.00 Uhr
Musik   Zuname (Celtic-Folk-Punk/Russland) + support presented by Punkfilmfest Berlin Booking

door 7 pm, show 8 pm (Aftershowparty from 10 pm with DJ)
Die fünf Jungs aus Moskau spielen einen energiegeladenen Sound von Celtic-Folk-Punk, der sehr an Bands wie Dropkick Murphys, Pipes and Pints oder The Real McKenzies erinnert und die Herzen der Folk-Punk-Szene höher schlagen lässt. Die Band hat mit ihrem aktuellen Album “Pipes Not Dead” nun ihr fünftes Album über Distemper Records veröffentlicht, die wirklich jeder echte Folk-Punk-Fan in seinem Regal haben sollte. Nun will die Band im September 2016 auf Deutschland-Tour kommen, um die Clubs zum beben zu bringen.


Subkultura Booking & Records
by AWAY FROM LIFE, punkrockers-radio.de

https://www.facebook.com/Zuname/
http://subkultura-booking.eu/band/zuname/

Di 12.09.2017
20.30 Uhr
Lesung   LSD - Liebe Statt Drogen

Anschliessend: LAUT UND BILLIG - Der Wilde Gitarren Tresen
Micha, Volker, Uli, Tube, Spider, Ivo und Sascha präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.



http://www.liebestattdrogen.de/


close
das ist der text
please wait ...