Veranstaltungen

Do 22.03.2018
19.00 Uhr
Musik   Süper!Nice!: Varan + Achzava + Argos

Varan , post-hardcore/screamo aus Halle/Merseburg
https://varan.bandcamp.com/

Argos, Emokrach aus Berlin
https://argoskrach.bandcamp.com/

Achzava, late 90s screamo aus Berlin
http://achzava.bandcamp.com/https://www.facebook.com/events/176775653075504/

Fr 23.03.2018
19.00 Uhr
Musik   Freygang-Band (Kult)
Sa 24.03.2018
19.00 Uhr
Musik   thirsty & miserable: Scraps of Tape (Post-Rock/HC, Malmö) + Van Urst (PostPunk/Noiserock, Berlin)

scraps of tapedoors 19:00 - show 20:00
van urstScraps of Tape haben sich 2001 gegründet und schon auf ihren ersten Veröffentlichungen konnte man erahnen, welch wunderschöne Mischung aus Noise, quälenden Melodien und göttlichem Post-Rock, gemischt mit schwerem Hardcore, entstehen kann. Und dabei tragen sie in ihren Texten ihr Herz auf der Zunge. So begonnen, haben sie sich weiterentwickelt und produzieren seitdem hervorragende Rockmusik. Jetzt bringen Fredrik, Jerker, Marcus, Johan und Kenta ihr sechstes Album “Sjätte Vansinnet” raus.

„Der Name 'Sjätte Vansinnet' (Schwedisch für “Der Sechste Wahnsinn”) steht irgendwie für uns. Dieser Sechste Sinn, den alle in der Band zu teilen scheinen, ist irgendetwas, das größer ist als wir selbst... Was scheinbar irgendwie einfach Wahnsinn ist. Es ist etwas, das uns treibt und uns so viel gibt, während es uns gleichzeitig quält und uns immer weiter an den Abgrund treibt. Sjätte Vansinnet ist dieses unglaubliche Geschenk, das uns gegeben wurde und uns vermutlich irgendwann zerstören wird. Aber bis dahin werden wir es einfach genießen bis es eben nicht mehr geht. Vermutlich versteht uns jeder, der schon einmal Teil eines größeren kreativen Projekts war. Das ist einfach unsere Sjätte Vansinnet.“ (Johan G Winther, Scraps of Tape)

Sjätte Vansinnet wurde an einigen heißen Sommertagen im Mai 2013 im Malmöer Discrete Motion Recordings Studio unter Erik Sunding aufgenommen. Das Album nimmt den roten Faden auf, der während der Vorgänger “Grand Letdown” (2009) und “Resident Flux” (2011) gesponnen wurde. Ihre Musik ist Indierock, der die Hörer herausfordert und die einen einladen will, einen Sound kennenzulernen, der weiter als das bereits gekannte geht. Es wäre jetzt ein Leichtes, Scraps of Tape mit Bands wie Joan of Arc, Logh oder Mogwai zu vergleichen und es wäre in keinster Weise falsch. Eigentlich ist es ziemlich korrekt. Jedoch: Scraps of Tape zeichnet sich durch eine ganz bestimmte kompromisslose Einheit mit einem persönlichen Touch aus. Sjätte Vansinnet macht das hörbar. Fünf Songs auf der A-Seite und fünf Songs auf der B-Seite; zusammen eine herausragende Sammlung von Musikstücken, die jeden gefangen nehmen.
------------
VAN URST - Hier wird späterer Dischord-Sound der zweiten bzw. dritten Generation (z.B. Bands wie Q and Not U, June of 44) in´s neue Jahrtausend transferiert, schnuppert unterwegs am Noise-Rock der 90er und lädt noch eine Schippe Post-Hardcore auf. Vertracktheit und Eingängigkeit im Wechselbad der Gefühle, die sich ganz oft duellieren und von melodisch bis HC-lastig geshoutet alles können. Bei den langsameren Instrumental-Passagen sind die drei (!) Gitarren gerne mal auf "clean" gestellt um gekonnt zur tighten Rhytmus-Sektion zu sirren, tänzeln oder einfach nur Akkorde stehen zu lassen - hat dann was vom hypnotischen Maserati-Sound.

http://www.scrapsoftape.com/
https://denovali.com/scrapsoftape
https://vanurst.bandcamp.com/

Mo 26.03.2018
19.00 Uhr
Musik   The Dead President (Skapunk/RUS) + support presented by Punkfilmfest Berlin Booking

The Dead Presidentdoor 7 pm, show 8 pm (danach Strange Tunes On Monday)
The Dead President – Moscow Antifa Ska Core band was confirmed in October of 2009. Recorded and did 5 LP releases, the last LP “ Religions of world supremacy” released by English music label Horn & Hoof records in 2016. The Dead President played a lot of concerts in Russia with many punks and Oi bands as Stage Bottless, Pestpocken, Total Chaos, Acidez. Played in Europe 30 concerts during 3 years. https://subkultura-booking.eu/band/the-dead-president/

Mi 28.03.2018
19.00 Uhr
Musik   thirsty & miserable: KURWS (Math-Rock/Jazz-Punk, Wrocław/PL) + Kettenkasten (Math-/Noiserock, Berlin)

kurwsdoors 19:00 - show 20:00
(the) Kurws have formed in May 2008 as an unexpected result of a ping pong session. Since then together they pursue their own search, not as much in areas of defined genres, but within the very foundations of rock “base”, expression and sound. It is a workshop, where improvisations penetrate through composed material, which seems to be a congealed form of the creation process. Armed with repetitions, recombinations, variations and contrasts, they frolic with memory and expectations. Post punk, krautrock, rock in opposition, funk, no wave - modes of playing, motives, riffs we heard time and time again, are being here presented in a totally different context - they are dissected from their original environment, placed side by side, used in a brand new manner, deconstructed and distilled.

Their debut album “Hole in the ghetto” (released in a “joint venture” by Qulturap, Oficyna Biedota, Trująca Fala, Blinded) came out in 2011 and it bid its release in the US by Bat Shit Records. In the meantime, in 2012, they created Pustostany (released in 2017 on vinyl by Sweet Rot Records) - an emphemeral band with Maciek Salamon from the bands Gówno and Nagrobki as vocalist. In 2014 a second album of the Kurws, entitled “Wszystko co stałe rozpływa się w powietrzu" / “All that is solid melts into air” was released on CD by Gusstaff Records(CD) and in Spring 2015 on vinyl (Gaffer Records/ Red Wig records & tapes). Same year it’sbecome a record of a day at WFMU radio. In September 2017 the band has published their third album entitled “Alarm“ on CD (by Gustaff Records once again), its LP release has materialized November same year (cooperatevely by Red Wig, Mon Cul C’est Du Tofu? and Jacob Records).

During nearly 10 years of existance the band has played numerous gigs throughout Europe. In August 2017 They’ve toured extensively Russia, literaly through all the continent – from St. Petersburg to Vladivostock. The band also apears in documentary „Do It Together” about independent music scene around the world.

The band still consider themselfs as faithful henchmen of DIY principles.

"As their fellow contemporaries, Kurws's music is hard to pinpoint, is more than the influences they draw, its a crazy and abstract collage between punk, free jazz with no wave undertones. Polish weirdos arent afraid to incorporate atonal melodies, sharp guitar attacks and some kind of noir atmosphere that makes "Wszystko co stałe rozpływa się w powietrzu" a engaging listen. All in all, its a demanding album that will please "experimental music" lovers, highly recommended, dig." (the Elementary Revolt)

Kurws is a punk-jazz collective based in Wrocław, Poland, which is as eclectic as the city itself, combining minimalist rhythms of Krautrock with ear-splitting harsh saxophone freakouts à la Kaoru Abe and a penchant for a truly punk punch somewhere between The Flying Luttenbachers and ZS.“ (Tiny Mix Tapes)





http://kurws.com/
https://kurws.bandcamp.com/album/alarm
https://www.facebook.com/kettenkasten/

Fr 30.03.2018
19.00 Uhr
Musik   Süper!Nice!: Hey Ruin + Kosmonovski

HEY RUIN + Kosmonovski / Schokoladen

HEY RUIN machen Bindestrich Indie mit deutschen , aber schlauen Texten. Auf ihrer facebook Page steht, dass sie aus Köln kommen und nun mit ihrem neuen Album ("POLY", This Charming Man Records) auf Tour gehen.
Am 30.03. machen sie zusammen mit Kosmonovski (auch TCM, auch NRW, aber Rheine) Halt in einer der bekannteren Provinzstädte (Berlin Mitte). Wir freuen uns drauf!

HEY RUIN
facebok.com/heyruin
heyruin.bandcamp.com
thischarmingmanrecords.com/index.php/bands/hey-ruin

Kosmonovski
facebook.com/kosmonovski
kosmonovski.de
thischarmingmanrecords.com/index.php/bands/kosmonovski

30.03. Schokoladen
Auf: 19:00
Musik 19:30
Zu: 22:00 (pünktlich) https://www.facebook.com/events/1606382029443733/

Sa 31.03.2018
19.00 Uhr
Musik   Human Hair People (Indie-Punk/Bi) + Gostmaker (Alternative Noise Rock/Bln)

after Showparty DJ Doc Webster (Punk/RockBlues/Soul u. Rock'n'roll)
GHOSTMAKER, eine Band gegründet im Herbst 2015 mitten im Berliner Untergrund.
Die ersten Demosessions starteten sofort und zeichneten sehr schnell einen eigenen Stil ab.
Als Vergleich diente immer wieder Musik aus den 80er/ Früh 90er Jahren oder Musik die damals unter dem Genre “Alternative Nation”, “Indie Gitarren Rock” oder“Post Punk” lief. Bei GHOSTMAKER werden zusätzlich Einflüsse aus Blues oder Blues Noise eingesetzt.

http://www.noisolution.de/promotion/ghost-maker

Mo 09.04.2018
19.00 Uhr
Musik   Süper!Nice!: Statues On Fire & Western Settings

Afterwards: Strange Tunes on Monday
nice shice shows & cassiopeia präsentieren...

STATUES ON FIRE
(Melodic Punkrock | BRA)
https://www.facebook.com/statuesonfire/
https://statuesonfire.bandcamp.com/

Die Band aus São Paulo wurde 2013 gegründet, bestehend aus Mitglieder von Nitrominds, Sänger André Alves' alte Band, und Musica Diablo, ein Metal-Projekt mit Derrick Green von Sepultura.
Das Debütalbum “Phoenix” erschien 2014 und es folgten zwei erfolgreiche Europatourneen im Anschluss. “Phoenix” fand tolles Feedback, denn die Mischung von meldischem, schnellem Punkrock und Metal ist einzigartig und gelungen zugleich. Als Referenzen hört man Propagandhi und Strike Anywhere, aber das trifft es auch nur bedingt. Das Album wurde in Brasilien zum besten “independent album of the year (2014)” gewählt und die Band tourte auch in Brasilien ausgiebig. Auf “No Tomorrow” arbeiteten sie wieder mit dem Produzententeam Marcello Pompeu und Heros Trench zusammen, beide Grammy nominiert und Mitglieder der bekannten Metalband Korzus.
Der Gitarrensound und die Gesamtproduktion lassen daher auch nichts zu wünschen übrig. Wie aus einem Guss klingen die 10 Songs, das heavy Riffing harmoniert mit Andrés Gesang, Melodie und Härte ergänzen sich perfekt. Die Texte handeln vom Alltagsleben, aber auch von den zunehmenden Problemen mit Korruption, die einhergehende Elitenbildung und dem rasant gebremsten wirtschaftlichen Aufstieg des einstigen Schwellenlandes. Der Albumtitel “No Tomorrow” gibt einen passenden pessimistischen Ausblick.


WESTERN SETTINGS
(Punkrock, Feelgood Punk / USA)
https://www.facebook.com/westernsettings/
https://laescalerarecords.bandcamp.com/album/western-settings

Nach drei erfolgreichen US-Touren mit Swingin' Utters, Nothington und Dead to Me kommen die vier südkalifornischen Punkrocker „Western Settings“ im April 2018 endlich wieder zurück nach Europa als Support von Nothington. Zur Zeit arbeiten die Jungs an ihrer neuen Platte, die wieder von „Chicken“ von Dead to Me produziert wird und voraussichtlich Mai/Juni 2018 erscheinen wird.

=============================================
EINLASS: 19:00
BEGINN: 20:00
ENDE: 22:00 (strict!)

NO PRESALE https://www.facebook.com/events/1540086866027060/

So 15.04.2018
20.00 Uhr
Musik   Schokoladen OPEN STAGE

play your songs unplugged!
starts between 8:30 and 9 pm. artists should arrive around 8 pm!

cozy athmosphere, perfect sound and support by our engineer, delicate tunes afterwords and delicious drinks!

Just you, perhaps a friend, not more than two instruments and two to four songs! no drums or bass amplifier!
just come over!

#openstageberlin

Mo 14.05.2018
19.00 Uhr
Musik   Strange Tunes on Monday: Sir Robin & the Longbowmen // Psych // Dresden

Aftershow-DJs: Stroko & Vanessa Valez Psych, Garage, Freakbeat, Popsike
Sir Robin & The Longbowmen

Founded in 2010, the seven piece from Dresden/Germany stands for a variety of styles that combine roots of the hazy past of Psychedelic Music as well as elements of modern Neo-Psych. Their songs are yeasty and versatile, yet they like to keep things simple. Experimenting with instruments & sounds, there is always a sense of astonishment in the air.
Sir Robin & The Longbowmen released and sold out their debut album in 2016 on vinyl and tape.
The self titled LP received positive feedback through international press, radio and music enthusiasts worldwide, that all recommended it as some of the most exciting underground music of the year.
At the moment they are working on their second album that is going to be released in autumn 2018.

FULL ALBUM
www.youtube.com/watch?v=vKZpzDhXAZA
BANDCAMP
www.sirrobinandthelongbowmen.bandcamp.com


Aftershow-DJs: Stroko & Vanessa Valez
Psych, Garage, Freakbeat, Popsike

close
das ist der text
please wait ...