Veranstaltungen

Do 06.04.2017
19.00 Uhr
Musik   thirsty & miserable: Xenofox (Noise/ Free Improv, Berlin) feat. DJ Illvibe (ex-Seeed) + Tennis of All Kinds (Experimental, Berlin)

Xenofoxdoors 19:00 - show 20:00
Tennis of All Kinds

Xenofox with DJ Illvibe
"There‘s a dense interplay and often surprising changes in structure and sound – almost complete silence, buzzing, squeaking, chiming percussion, alt rock crescendos à la Sonic Youth and prolonged reverbs... Xenofox’s debut is a beautiful album full of filigree detail, unexpected contrasts and varied moods.“ Martin Schray, freejazzblog.org
 
They can make quite a fuss in the china shop. But the aim is not to destroy things. It is about creating spaces. It is the air and the hidden silence amidst all the rubble that begets something special. A creative furor comes along with just enough ease to make sure that in the end everything fits together well to form a meandering whole. There is an utopistic‑organic wilderness in this music gaining ground so irreverently that if you are able to enjoy a note, a sound, a beat just for what they are: a note, a sound, a beat, then you will have fun to see the wood for the trees.
 
On this special occasion Xenofox will meet DJ Illvibe for a first trio concert. There´s probably no need to introduce DJ Illvibe aka Vincent von Schlippenbach: well known as a producer and turntablist his output ranges from work with Seeed, Lychee Lassi and Peter Fox to collaborations with Alexander von Schlippenbach, Aki Takase, Els Vandeweyer and Paul Lovens.
 
Olaf Rupp - electric guitar
Rudi Fischerlehner - drums
feat. DJ Illvibe - turntables

Tennis of All Kinds
Tennis of All Kinds work with the detailed manipulation of pitch and rhythmic systems to achieve unstable musical territories. Liken it to the feeling of riding your bicycle down to Rosenthaler Platz, in that little gap between the tram tracks and the parked cars, in that you're being dragged forth by the natural inclination of the slope but also ready for someone to open a car door on you. And it's raining too. It's raining shiny microtonal harmonics from a cloud of floaty overtones.

Julia Reidy - 11 string guitar
Adam Pultz Melbye - double bass
 
http://www.rudifischerlehner.net/ruppfischerlehner.html
https://tennisofallkinds.bandcamp.com

Do 13.04.2017
19.00 Uhr
Musik   thirsty & miserable: Guts Pie Earshot (Revolting-Breakbeat-Cello-Punk) + No.Me & Aino (Emolektra)

Guts Pie Earshotdoors 19:00 - show 19:45
No.Me & Aino 20 Jahre Guts Pie Earshot, das sind 13 Alben, 1000 Konzerte und ca. 800.000 km quer durch ganz Europa ( Frankreich, Griechenland, Litauen, Russland, Tschechien, Slowakei, Kroatien, Slowenien, Schweiz, Österreich u.a. ...)

20 Jahre Guts Pie Earshot, das ist politisches Engagement mit hunderten Soli-Konzerten zur Unterstützung antifaschistischer Arbeit, Erhaltung alternativer Wohn- und Lebensformen, Flüchtlingsarbeit, Prozesskostenbeihilfen etc... als ein fester Bestandteil unserer Band- Reallität.

20 Jahre Guts Pie Earshot, das ist der Vorsatz eine generations- und szeneübergreifende Integrationskraft weiter zu entwickeln womit wir ein Teil des undogmatischen Underground und der alternativen Partyszene geworden sind.

20 Jahre Guts Pie Earshot, das ist eine orientalisch-anmutende Mixtur aus höchst tanzbarem Techno, Breakbeat, Punk, Jazz und World Music, verbunden mit der rohen Punk- Energie aus unseren Anfangstagen.

Ursprünglich aus der Punkszene stammend, wurden GUTS PIE EARSHOT in den 90er Jahren schon - damals mit mehr Mitgliedern - als Avantgarde-Legende des undogmatischen Hardcore auf unzähligen Festivals und Konzerten gefeiert.

Sie haben eine vielschichtige Konsens-Fanbase geschaffen wie sonst nur wenige Bands und zählen zu einer der innovativsten Bands der alternativen Musikszene Deutschlands.

Das Konzept ihrer Konzerte bzw. der Aufbau ihrer Stücke hebt die klassischen Grenzen zwischen Live-Konzert und Party aus den Angeln und bezieht sich vom Set her eher auf die DJ Party-Kultur. Und so ist die grösste Leistung, die das Duo an seinen schweisstreibenden Konzerten vollbringt, Weltmusik- Anhänger mit Punks zu versöhnen und Metal-Fans ebenso begeistern zu können wie Drum n Bass- oder Techno-Anhänger.

Dass der musikalische Cocktail nicht beliebig erscheint, sondern grenzsprengend und in allen Bereichen authentisch und homogen wirkt, ist das vielleicht Faszinierendste an diesem Konzept.

Man lässt sich treiben wie auf einer Techno-Party, pogt wie auf einem Punk-Konzert oder sieht fasziniert zu, wie der Cellist seinem Instrument gleichermassen diese luftigen wie dröhnigen Klangfarben zu entlocken weiss, während der Schlagzeuger am Rande des Menschenmöglichen explodierende Breakbeats in rasenden Geschwindigkeiten herbeiprügelt.

Trotz minimalistischer Besetzung kommen keine elektronischen Stützen wie Sampler oder Laptop zum Einsatz - kaum zu glauben, hört man die dichten, hypnotischen Sounds der Band.
Ungestüm sind sie geblieben: GUTS PIE EARSHOT haben sich ihre politischen PunkRoots und ihre EmoPower aus den alten Tagen bewahrt. Und die Kraft, mit der das Duo seinem Publikum Soundwände um die Ohren und in die Tanzbeine schmettert.



http://www.gutspieearshot.de
https://soundcloud.com/no-me-ft-aino
https://www.facebook.com/events/386331958399498/

Do 20.04.2017
19.00 Uhr
Musik   thirsty & miserable: Hermelin (experimental Postrock, Hannover) + Van Urst (Indie-Punk/Noise-Rock, Berlin)

doors 19:00 - show 20:00
HERMELIN
Four friends playing instrumental rock music.

VAN URST
(Indie-Punk/Noise-Rock, Berlin)
Hier wird späterer Dischord-Sound der zweiten bzw. dritten Generation (z.B. Bands wie Q and Not U, June of 44) in´s neue Jahrtausend transferiert, schnuppert unterwegs am Noise-Rock der 90er und lädt noch eine Schippe Post-Hardcore auf. Vertracktheit und Eingängigkeit im Wechselbad der Gefühle, die sich ganz oft duellieren und von melodisch bis HC-lastig geshoutet alles können. Bei den langsameren Instrumental-Passagen sind die drei (!) Gitarren gerne mal auf "clean" gestellt um gekonnt zur tighten Rhytmus-Sektion zu sirren, tänzeln oder einfach nur Akkorde stehen zu lassen - hat dann was vom hypnotischen Maserati-Sound.



http://www.hermelinband.de
http://vanurst.de

Fr 21.04.2017
19.00 Uhr
Musik   thirsty & miserable: Halbtal (Postrock/Kraut/Instrumental//bln) + Antikaroshi (Frickel/Post/Punk//pdm)
Sa 10.06.2017
19.00 Uhr
Musik   thirsty & miserable: C3I (punk//hh) + tba
close
das ist der text
please wait ...