Veranstaltungen

Mi 05.04.2017
19.00 Uhr
Musik   Lofi Lounge presents: MORITZ ECKER & CATS DON'T TALK (Record Release Show) + YUSUF SAHILLI & BAND + LOUIS DE CICCO

DJ Monophonic (Indie Electro, Pop)
Moritz Ecker & Cats Don’t Talk

Der Rauch lichtet sich um den zerstörten Teilchenbeschleuniger Marke Eigenbau. Zwischen Omas Heimorgel, einem blubbernden Wurlitzer, Drums und Gitarren, mit all denen der Berliner Songwriter, Produzent und Langstreckenradfahrer Moritz Ecker sein Album YES eben noch im Alleingang in seinem Wohnzimmer eingespielt hat, liegen plötzlich Ray Davies, Bob Dylan und das Tier aus der Muppetshow verkatert im Bett – während Jane Fonda bereits den Kaffee kocht…

Bevor Moritz Ecker auf einjährige Radreise Richtung Australien aufbricht, bringt er noch schnell sein neues Album „YES“ heraus, Jingle-Jangle-Folk-Pop und ein erprobter Soundtrack für den Berliner Berufsverkehr und nächtliche Fahrten auf leeren Landstraßen. Im Schokoladen wird er es live vorstellen, auf der Bühne begleitet ihn seine Band Cats Don’t Talk.

Yusuf Sahilli & Band

Mittzwanziger Yusuf Sahilli kann wie ein Bluessänger klingen, oder wie ein New Romantic. Von wilden Nächten auf der Suche knurren, oder sich mit seinen weichen Tenor lustvoll melancholischen Stimmungen hingeben. Durch und durch vibrieren von Global Sounds, überschäume vor Leidenschaft für das Gute, Wahre und Schöne und seiner Zuneigung zur Welt und den Menschen.

Louis DeCicco

Louis DeCicco ist ein Komponist und Gitarrist aus Italien. 2011 gewann er den Eddie Lang Jazzgitarristenpreis als bestes italienisches Talent. Sein Spiel durchbricht klassische Stilgrenzen und verkörpert Traditionen aus Nord- und Südamerika, Afrika und dem Mittelmeer und stark beeinflusst von anderen Kunstformen wir Malerei, Kino, Fotografie und Theater. Seit 2013 arbeitet er zusammen mit der Perfomance-Künstlerin Daniela Marcozzi. 2017 erschien sein erstes Soloalbum „Watermouth“. http://www.moritzecker.de/
http://www.yusufsahilli.com/
http://www.louisdecicco.com/
https://www.facebook.com/events/1091661734295260/

Mi 19.04.2017
19.00 Uhr
Musik   Lofi Lounge presents: Pollyanna (Indie-Folk/Paris) + Mona La Phona (Indie/Berlin) + Johanna Zeul (Indie/Berlin)

DJ Reboot FM (Indie, Soul)
Pollyanna

"einen natürlich schönen musikalischen rohdiamanten haben kitty solaris und ihre mitstreiter uns da aus dem benachbarten frankreich zugänglich gemacht. "the mainland" kann es ohne probleme mit anderen singer-songwriter releases internationalen formats aufnehmen. ich denke dabei etwa an kolleginnen wie angel olsen, emily jane white, entfernt auch an anna ternheim, ach ja, und den hype des letzten jahres "waxahatchee" steckt diese scheibe mal ganz locker in die tasche. wie das gelingt? nun, pollyanna, oder isabelle casier, wie sie mit bürgerlichem namen heisst, versteht es, ihre erzählten geschichten in abwechslungsreiche arrangements zu kleiden. mal klingt das ganze ein wenig nach kammerpop à la decemberists, dann mit einer trocken angeschlagenen gitarre mehr nach bereits erwähnter angel olsen, an anderer stelle dann mit elektrischer gitarre wieder ungleich garagiger. zusammengehalten wird das abwechslungsreiche "the mainland" zum einen durch eine - sicher so gewollte - einfache und unmittelbare produktion und der besonderen, mal gelangweilt, mal melancholisch, mal arrogant-provokant klingende stimme von pollyanna"

Mona La Phona

Musikalisch bewegt sich das Multiinstrumentalistinnen-Duo in elektronisch-akustischen Sphären und komponiert nach dem Rezept: ein gehäufter Löffel analog – einen gehäufter Löffel digital. Im Anschluss an ihre letzten beiden Veröffentlichungen (Glowing Seas EP 2014 und Electric Seas EP (Remix) 2015 ) ist die Weiterentwicklung zu ihrer neuen Platte naheliegend: Es gibt mehr elektronische Beats und Sounds, trotzdem muss man nicht auf Streichquartetteinlagen und hypnotische Gesänge verzichten. Jeder Song ist ein Universum für sich: Samples, E-Gitarren und Synthesizer formen das eine, Glockenspiel, Stimmen und Beats das andere.„Where is everybody?“ heisst die neue Platte von Mona la Phona und gibt damit den 5 Songs einen gedanklichen Rahmen.

Johanna Zeul

"Die FAZ verglich Johannas Strahlkraft mit den besten Zeiten der Neuen Deutschen Welle, andere ziehen z. B. Wir Sind Helden an den Haaren herbei - eine Unverschämtheit: Nichts davon war je annähernd so heiß, so direkt und so gut." Musikexpress https://pollyanna.bandcamp.com/album/the-mainland
https://www.youtube.com/watch?v=_-tqjjBD8p4
http://www.johannazeul.de/
http://www.revolver-club.de/musik/plattenkritiken/2016/pollyanna-the-mainland.html
http://www.pollyanna.org/
http://www.youtube.com/user/pollyannamusic
https://www.facebook.com/monalaphona/?fref=ts
https://www.youtube.com/watch?v=3U5gCOs6NZc

close
das ist der text
please wait ...