Veranstaltungen

Mi 07.02.2018
19.00 Uhr
Musik   Lofi Lounge presents: Calamity Sam (Indie/Berlin/Brooklyn) + 4 Minute Mile (Indie Berlin)

DJ Team Berg & Tal (Indie, Electro, Pop)
Calamity Sam

Direkt aus Brooklyns DIY-Szene: Der Singer-Songwriter Calamity Sam ist nach Berlin gekommen, um Rock’n’Roll zu spielen – und mit uns im Anschluss zu feiern.

Macht euch bereit für Songs, die klingen als hätte Roy Orbison, der Gründer des Rock’n’Roll, den Alternative Rock von Pavement für sich entdeckt. Der New Yorker singt über den altbekannten Konflikt von Gut und Böse, über Liebe und Verlust, aber auch über Metamorphose und russische Kunstwerke. Den Texten kann man auf dem Mini-Album “Crazy Fantasy” lauschen, erschienen Mitte 2015 und aufgenommen mit Hilfe von Freunden an Bass, Schlagzeug und Gitarre.

Beim Fever Creek Intermezzo spielt Calamity Sam solo. Er wird die Nacht mit seiner mitreißenden Version von 60er-Jahre Rock eröffnen.

4 Minute Mile

"Conceived in Berlin 4 Minute Mile is a five piece rock band consisting of Simon Fagan(IRE), Christian Bringzen(NZ), Matt Dal Din(NZ), Francesco De Rosa(IT) and Jeff Hayes(IRE). Stylistically, their songs cross all kinds of borders, but a common ascetic cuts right through the set with influences stemming from early Bowie and a 90's grunge sound most associated with Nirvana. The band have been building a reputation on the Berlin rock scene as one of the must see Berlin bands. 4mm release their 5 track debut EP in Jan 2018." http://www.4minutemile.eu/
https://fourminutemile/
https://fourminutemile.bandcamp.com/
https://calamitysam.bandcamp/
https://calamitysam.bandcamp.com/album/crazy-fantasy

Mi 28.02.2018
19.00 Uhr
Musik   Lofi Lounge presents: Disgusting Beauty (Indie/Berlin) + Risky Mondays (Indie/Berlin)

DJ Monophonic (Indie, Electro, Pop)
Disgusting Beauty

ist eine hypnotisierende Psych-Punk-Band aus Berlin. Anhand ihres DIY-Ansatzes erschaffen sie eine Synthese aus den verschiedenen Musikkulturen/musikalischen Hintergründen der Bandmitglieder, welche zu einem Rock’n’Roll des 21. Jahrhunderts verschmelzen. Im Sommer 2016 formierte sich das Projekt von Francisco Parisi und Silver Cendrey aus dem Versuch heraus, die Essenz langer Nachtspaziergänge in den düsteren Straßen Berlins festzuhalten. Im Laufe eines Jahres perfektionierten sie ihr Repertoire, bis sie sich Pete “The Chronic Avenger” Kolpalkov und Sam “Cocaine Freddy Fitzgerald” Campbell mit ins Boot holten, um ihren Sound auf ein nächstes Level zu bringen. Die bildhaften Texte Silvers wandern durch die wirbelnden Atmosphären von Franciscos Gitarre und lassen sich dabei von Petes (Synth) und Sams (Drums) treibenden Grooves leiten. Live bringen Disgusting Beauty so eine neue Vision elektronischer Rockmusik auf die Bühne.

Risky Mondays

RISKY MONDAYS − das klingt schon beim ersten Hören nach Abenteuer und Draufgängertum. Genau dieses Feeling schwingt im rockigen Indie−Track der kanadischen Wahlberliner mit. Die Single Dead To Me ist ein energiegeladener Song, der von den Bemühungen auf der Suche nach sich selbst erzählt, im Kontext einer sich ständig verändernden und weiterentwickelnden Gesellschaft. Treibende Drums und und eine markante Stimme untermalen musikalisch den inneren Weg zum Verständnis, der Erkenntnis, dass begangene Fehler im Leben oftmals die besseren Geschichten schreiben. http://www.facebook.com/Disgusting2Beauty
http://www.disgustingbeauty.com/
http://www.disgustingbeauty.bandcamp.com/
https://www.youtube.com/watch?v=7W7DSpb0bCs
https://soundcloud.com/riskymondays
https://www.facebook.com/RiskyMondays/

close
das ist der text
please wait ...