Veranstaltungen

Mi 05.07.2017
19.00 Uhr
Musik   Lofi Lounge presents: Johannes Matx (Indie/Berlin) + Hey Jetman (Indie/Berlin)

DJ Team Berg & Tal (Indie, Elektro, Pop)
Johannes Marx

J. Marx ist der Sänger, Produzent und Gitarrist von Pitchtuner. Neben seiner Band arbeitet er seit vielen Jahren an seinem Solo Projekt, in dem er neuen Ideen freien Lauf lässt. Als Verstärkung hat er sich seit kurzer Zeit Marco Brosolo (9) und Daniel Baumann (Nachlader) ins Boot geholt. Zusammen erforscht das Trio Musik, die von elektronischen Sounds lebt, ohne von ihr in ein Gerüst gezwängt zu werden. Dabei ergründen sie mutig neue stilistische Wege. Freunde von Low, Pet Shop Boys oder den Boards of Canada könnten hier auf den Geschmack kommen.

Hey Jetman

Die Musik von Hey Jetman lässt sich am besten als Melting Pop beschreiben. Hey Jetman kombiniert kreative Harmonien, gute Grooves und anspruchsvolle Texte zu greifbaren Popsongs. Die Musik verlangt Aufmerksamkeit, sie ist geschrieben für ein Publikum, das hinhören will und gerne in die Musik abtaucht. Im März 2016 erschien die erste EP "I GO OUT" und ein besonderes Video zum Song "The Orbiter". https://youtu.be/eIzwThv_0C8
https://www.youtube.com/watch?v=WumjFovh0ME
https://www.heyjetman.com/

Mi 19.07.2017
19.00 Uhr
Musik   Lofi Lounge presents: The New Wonders (Indie/Berlin) + Niki Neun (Indie/Berlin)

DJ Team Berg & Tal (Indie, Elektro, Pop)
The New Wonders

Irgendwo zwischen Paris und Marrakesch ging das los. Lange her.

Eine gemeinsame Liebe zu Motorpsycho und Notwist, den Weakerthans und den Lemonheads. Zu Dylan. Zu Astaire. Zu 1990er US-Indie. Zu Folk. Zu Laut/leise, Wispern/Schreien, Jugend/Ruinen.

Und zu grossen Geschichten. Es ist wahr: Niemand erzählt bessere Geschichten als die NEW WONDERS – und niemand erzählt sie schöner. Mit grossen Melodien, die ins Weite fliessen. Und die man nie wieder loswird.

Mit Texten, die man sofort mitsingen möchte – und sie danach auf Collegeblöcke und Federmappen kritzeln. Mit den wichtigen Themen: Freundschaft, Liebe, Kinderkriegen, Florence Foster Jenkins, Tod (in der Reihenfolge). Mit Leinwand, Orchester und in Technicolor. Das hier ist für die Sache. Das hier ist ein Freundschaftsdienst. Das hier ist ungelenk. Das hier ist für das große Gefühl. Das hier ist The New Wonders.

Niki Neun

Das sind Arndt Niemeyer, Julian Trempel und Robbie Vehse. Inzwischen gerne filigran wie die Zahnräder eines Schweizer Uhrwerks arbeitend.
Pünktlich im Song, Pünktlich zum Song.
Dabei ausfädelnd die Struktürchen, mitten im poppigen Gefilde mal das Schilf zur Seite schieben und ins Unbekannte paddeln.
Neuerdings immer gerader, säuselnder, bezirzender und klarer. Sonnige Gemüter mit Trauerflor. Im selbstbewusst, linkischem Gang. http://www.nikineun.de/
http://soundcloud.com/nikineun
https://nikineun.bandcamp.com/
https://nikineun.bandcamp.com/
http://www.facebook.com/nikineun
https://www.youtube.com/watch?v=1-iDL_Uz13s

close
das ist der text
please wait ...